Direkt zum Inhalt

Betriebswirtschaft / International Business

Drei Studierende arbeiten in einem Computerlabor je an einem Rechner. Vorn im Bild und am besten zu erkennen eine blonde lachende Frau.

INT
Studiengang Betriebswirtschaft
Studienrichtung International Business
Fachbereich
4
Start
Sommersemester
Wintersemester
Dauer
6 Semester
Abschluss Bachelor of Arts
NC
zulassungsbeschränkt
Akkreditierung
durch die AQAS (Re-Akkreditierung läuft)

Sie studieren oder möchten mehr erfahren?

Unternehmen werden immer globaler – nicht nur die großen, sondern auch die kleinen/mittelständischen. Nationale Grenzen werden in der Wirtschaft immer durchlässiger, oft fallen sie einfach. Wenn Sie dieses Fallen nicht nur beobachten, sondern es aktiv mitgestalten wollen, dann sind Sie in diesem Schwerpunkt richtig.

Worum geht’s

Unternehmen werden immer internationaler, sie arbeiten und handeln immer globaler – das gilt für die traditionelle Wirtschaft, noch mehr aber natürlich für die digitale. Um die Veränderungen und Herausforderungen, denen sich die grenzüberschreitende Wirtschaft stetig gegenübersieht, souverän und erfolgreich zu meistern, braucht es Menschen, die fachlich kompetent und sozial verantwortlich sind, auch geistig und kulturell offen sollten Sie sein.

„Dieser Schwerpunkt ist ideal für alle, die neugierig und interessiert sind – an betriebswirtschaftlichen Themen und anderen Kulturen. Das beschränkt sich nicht auf bestimmte Branchen und auch nicht auf bestimmte Funktionen im Unternehmen.“ Prof. Dr. Alexander Deseniss

Wenn Sie diese Voraussetzungen mitbringen, bereiten wir Sie in diesem Studiengang auf Managementaufgaben in internationalen und international agierenden Unternehmen vor. Sie erfahren, was es bedeutet, mit Menschen aus verschiedenen Ländern an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im Team zu arbeiten, international mobil zu sein und sich in verschiedenen Kulturen souverän zu bewegen. Dafür müssen Sie sich nicht auf eine bestimmte betriebswirtschaftliche Funktion festlegen, denn Entwicklungen wie die steigende Mobilität, technische Weiterentwicklungen und die fortschreitende Internationalisierung sind für alle Bereiche der BWL relevant.

Studieninhalt und -ablauf

In den ersten drei Semestern Ihres Studiums erarbeiten Sie sich solide Grundlagen für Ihren späteren Erfolg. Dazu gehört Wissen in Mathematik genauso wie Wissen zu Investition, Marketing und digitaler Wirtschaft. Außerdem machen wir Sie fit im wissenschaftlichen Arbeiten und Sie können Ihr Englisch auf das Level bringen, das Sie im Beruf brauchen werden. Dafür gibt Ihnen in jedem Semester der Block „Englisch und Methoden“ die Möglichkeit. Im vierten und fünften Semester widmen Sie sich dann Ihrem Schwerpunkt, zum Beispiel International Business. Das tun Sie ein Semester lang hier in Flensburg und ein Semester lang an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland.

In den Schwerpunktmodulen erwerben Sie solides Fachwissen und zwar komplett in englischer Sprache. Im Sommersemester, das Sie hier in Flensburg studieren, erhalten Sie Einblicke in die Grundlagen des internationalen Marketing. Außerdem belegen Sie Module zu Strategic Planning and Control und Logistics and Operations Management. Damit qualifizieren Sie sich in allen betriebswirtschaftlichen Kernfunktionen.

Zusätzlich zu den Fächern in Ihrem Schwerpunkt haben Sie die Wahl zwischen einer ganzen Reihe von Ergänzungsmodulen, die in jedem Semester variieren. Neben dem Fachwissen, wird es in Ihrem Berufsalltag auch auf Teamfähigkeit ankommen, auf Ihre Fähigkeit prozessorientiert zu denken und Ihre interkulturelle Kompetenz – auch in diesen Bereichen qualifizieren wir Sie. Denn wir möchten Sie nicht nur mit theoretischem Wissen in die Welt hinaus schicken, Sie sollen Ihr Wissen auch in der Praxis anwenden können. Einen Teil der Ergänzungsmodule können Sie auch an den anderen Fachbereichen unserer Hochschule belegen. So haben Sie die Möglichkeit, in Ihrem Studium einen persönlichen Akzent zu setzen.

Egal ob Schwerpunkt- oder Ergänzungsmodule: Als Hochschule für angewandte Wissenschaften gehören Theorie und Praxis bei uns zusammen. Sie lernen bei Lehrenden, die Praxiserfahrung ebenso mitbringen wie Begeisterung für ihr Fach. Zusätzliche Expertise holen wir für Gastvorträge und -seminare in Ihren Stundenplan oder Sie fahren im Rahmen einer Exkursion direkt in die Praxis.

Das Wintersemester verbringen Sie an einer unserer Partnerhochschulen im Ausland. Welchen Aspekten Sie sich hier widmen, hängt natürlich vom Studienangebot der jeweiligen Hochschule ab. Nutzen Sie die Chance und setzen Sie Schwerpunkte, die Ihren Interessen und Zukunftsplänen entsprechen. Und ganz nebenbei lernen Sie, sich in einem fremden kulturellen Umfeld zu bewegen und stärken Ihre Sprachkenntnisse.

„Im Managementbereich wird heute ganz selbstverständlich erwartet, dass man bereit ist, Aufgaben im Ausland zu übernehmen. Interkulturelle Kompetenz und gute Englischkenntnisse sind dafür ‚conditio sine qua non‘!“ Prof. Dr. Alexander Deseniss

Im sechsten und letzten Semester geht es für Sie dann in die Berufswelt hinaus: Schnuppern Sie Unternehmensluft und wenden Sie in einem dreimonatigen Praktikum das, was Sie gelernt haben, praktisch an. Vielleicht finden Sie im Praktikum auch schon ein Thema für Ihre Bachelorarbeit, die Sie im Anschluss schreiben. Acht Wochen Zeit haben Sie dafür, und dann ist dieses Studium auch schon um und Sie haben Ihren Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) in der Tasche.

Modulplan

Berufsperspektiven

Mit Ihrem Bachelorabschluss sind Sie für die Berufswelt bestens qualifiziert, genauso wie für ein Masterstudium. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden – wie ein gutes Drittel unserer Betriebswirtschaft-Absolventinnen und -Absolventen, die wir nach ihrem Studium befragt haben – interessiert Sie an der Hochschule Flensburg vielleicht der Master in Business Management.

Wer aber erst mal genug studiert hat und lieber arbeiten möchte, hat beste Aussichten: 45% der Befragten hatten innerhalb nur eines Monats einen Arbeitsvertrag unterschrieben.

Ihr Abschluss mit dem Schwerpunkt in International Business öffnet Ihnen Berufsperspektiven in einer Vielzahl von Branchen. Sie sind dabei nicht auf Großunternehmen festgelegt, internationale Geschäftsbeziehungen sind heute bei sehr vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen alltäglicher Teil der Arbeit, sei es in der Beschaffung, im Vertrieb oder der Vermarktung.

Für Führungspositionen in Unternehmen und Organisationen sind Sie genauso qualifiziert wie für Positionen wie regionale Marketingmanagerin, internationaler Businessdeveloper, Vertriebsmanagerin oder Projektmanager.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist im Grunde ganz einfach – Sie bewerben sich schnell und unkompliziert online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet. Wenn Sie sich für den Bachelor in Betriebswirtschaft bewerben möchten, beachten Sie bitte, dass die Studienplätze über das sogenannte Dialogorientierte Serviceverfahren vergeben werden. Um sich zu bewerben , brauchen Sie eine BID und eine BAN - zwei Codes, die Sie kostenfrei über die Seite Hochschulstart erhalten, nachdem Sie sich dort registriert haben.

Studienberatung