Direkt zum Inhalt

Betriebswirtschaft / Steuern und Rechnungswesen

Interesse am Studium?

Blick auf ein Computerlabor, in dem mehrere Studierende an Rechnern arbeiten. In der ersten Reihe und am besten zu erkennen eine blonde Frau und ein dunkelhaariger Mann.

SuR

Studiengang Betriebswirtschaft

Studienrichtung Steuern und Rechnungswesen

Fachbereich 4

Start Sommersemester

Wintersemester

Dauer 6 Semester

Abschluss Bachelor of Arts

NC zulassungsbeschränkt

Akkreditierung durch die AQAS (Re-Akkreditierung läuft)

Sie studieren oder möchten mehr erfahren?

Zahlenjongleurinnen und Paragraphentüftler aufgepasst: Steuern und Bilanzen sind aus der Wirtschaft nicht wegzudenken. Egal, ob mittelständisches Unternehmen oder Konzern, egal, ob in Flensburg, in einem anderen Teil Deutschlands oder international. Mit diesem Schwerpunkt stehen Ihnen alle Türen offen.

Worum geht’s

Das Wichtigste vorweg: Um Steuern und Rechnungswesen im Schwerpunkt zu belegen, müssen Sie kein Mathe-Ass sein. Sie sollten aber logisch denken können, gerne tüfteln und mit Paragraphen arbeiten, und das alles mit Liebe zum Detail. Denn in diesem Schwerpunkt geht es nicht nur darum, Zahlen im Griff zu haben, Sie müssen auch die Gesetzesvorschriften kennen und anwenden können.

Ob im Rechnungswesen eines Unternehmens, in der Steuerberatung oder in der Wirtschaftsprüfung – Fachleute mit Spezialwissen auf diesem Gebiet sind in allen Bereichen der Wirtschaft gefragt. Und ehe Steuererklärungen auf Bierdeckel passen, müssen die Bierdeckel noch ein ganzes Stück größer werden.

Studieninhalt und -ablauf

In den ersten drei Semestern Ihres Studiums erarbeiten Sie sich solide Grundlagen für Ihren späteren Erfolg. Dazu gehört Wissen in Mathematik genauso wie Wissen zu Investition, Marketing und digitaler Wirtschaft. Außerdem machen wir Sie fit im wissenschaftlichen Arbeiten und Sie können Ihr Englisch auf das Level bringen, das Sie im Beruf brauchen werden. Dafür gibt Ihnen in jedem Semester der Block „Englisch und Methoden“ die Möglichkeit. Im vierten und fünften Semester widmen Sie sich dann Ihrem Schwerpunkt, in diesem Fall Steuern und Rechnungswesen.

In den Schwerpunktmodulen erwerben Sie solides Fachwissen und setzen sich mit verschiedenen Aspekten aus den Bereichen Steuern und Rechnungswesen auseinander. In Veranstaltungen zum Thema Bilanzierung lernen Sie, wie Sie sowohl Einzelabschlüsse als auch Konzernabschlüsse erstellen und dabei nationale und internationale Standards befolgen. Einen weiteren Themenschwerpunkt decken Sie im Modul Steuerlehre ab, hier machen wir Sie in ausgewählten Steuerarten sattelfest. In den Veranstaltungen zum Operativen Controlling geht es zum Beispiel um Produktions- und Vertriebscontrolling, wir führen Sie in hochentwickelte Kostenrechnungssysteme ein und Sie lernen mit Plankosten- und Prozesskostenrechnung umzugehen.

Zusätzlich zu den Fächern in Ihrem Schwerpunkt haben Sie die Wahl zwischen einer ganzen Reihe von Ergänzungsmodulen, die in jedem Semester variieren. Nutzen Sie die einzigartige Möglichkeit, Ihre wachsende Expertise im Bereich Steuern und Rechnungswesen mit Modulen aus den Bereichen Führung, Gründung oder Personal zu kombinieren und sich so noch besser für Ihre berufliche Zukunft aufzustellen, oder ergänzen Sie Ihr Wissen um internationales Steuerrecht und aktuelle Themen aus den Bereichen Rechnungswesen und Steuern.

„Am Ende des Studiums sind Sie in der Lage, einen steuerlichen Belastungsvergleich durchzuführen, indem Sie die einzelnen Puzzleteile, die wir uns erarbeitet haben, sinnvoll zu einem Bild zusammensetzen. Auch Steuern können Spaß machen.“ Prof. Dr. Iren Dreyer

Für Ihr gesamtes Studium gilt: Wir sind für Sie da. Vor allem im Schwerpunkt arbeiten Sie in kleinen Gruppen. Die Lehre ist bei uns nicht frontal und monologisch, Sie dürfen und sollen vieles mit- und selbst erarbeiten. Unsere Lehrenden geben Ihnen Wissen aus erster Hand weiter – aus ihrer Praxiserfahrung in der Wirtschaft also, diese Praxisnähe erleben Sie auch in Gastvorträgen, im Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen zum Beispiel von den Wirtschaftsprüfungsgesellschaften BDO und PwC (PricewaterhouseCoopers).

Wer weiß, vielleicht knüpfen Sie so ja schon den Kontakt für Ihr Praktikum, denn im sechsten und letzten Semester geht es dann in die Berufswelt hinaus: Schnuppern Sie Unternehmensluft und wenden Sie in einem dreimonatigen Praktikum das, was Sie gelernt haben, praktisch an. Vielleicht finden Sie im Praktikum auch schon ein Thema für Ihre Bachelorarbeit, die Sie im Anschluss schreiben. Zwei Monate Zeit haben Sie dafür, und dann ist das Studium auch schon um und Sie haben Ihren Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) in der Tasche.

Modulplan

Berufsperspektiven

Mit Ihrem Bachelorabschluss sind Sie für die Berufswelt genauso qualifiziert wie für ein Masterstudium. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden – wie ein gutes Drittel unserer Betriebswirtschaft-Absolventinnen und -Absolventen, die wir nach ihrem Studium befragt haben – interessiert Sie an der Hochschule Flensburg vielleicht der Master in Business Management mit dem Major „Finance and Accounting“.

Wer aber erst mal genug studiert hat und lieber arbeiten möchte, hat beste Aussichten: 45% der Befragten hatten innerhalb nur eines Monats einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern reicht in diesem Bereich der Bachelorabschluss: In Flensburg und der umliegenden Region sind unsere Absolventinnen und Absolventen erfahrungsgemäß sehr gefragt.

Der Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen bietet Ihnen im Anschluss an Ihr Studium unterschiedliche berufliche Perspektiven. Zum einen legt er die Basis für einen Einstieg in die Steuerberatung. Wenn Sie planen, das Steuerberaterexamen abzulegen, ist der Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen für Sie der Richtige. Übrigens, wenn Sie die Prüfung zum Steuerberater oder zur Steuerberaterin ablegen möchten, können Sie mit Ihrem abgeschlossenen Bachelorstudium die Zeit, die Sie nachgewiesenermaßen praktisch tätig gewesen sein müssen, auf drei Jahre verkürzen.

Bestens vorbereitet sind Sie mit dem Abschluss in diesem Schwerpunkt auch, wenn Sie sich beruflich in Richtung Wirtschaftsprüfung orientieren möchten. Denn auch als Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüferin müssen Sie ein Examen ablegen. Unsere Absolventen und Absolventinnen werden bei Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gerne gesehen, nicht nur für ein Praktikum, sondern auch im Anschluss an ihr Studium.

Eine weitere attraktive Möglichkeit ist der Einstieg im Rechnungswesen eines Unternehmens. Die Kenntnisse im externen und internen Rechnungswesen, die Sie in Ihrem Schwerpunkt erworben haben, schaffen ideale Einstiegsmöglichkeiten sowohl bei Großunternehmen als auch im Mittelstand.

Sie sehen: Die beruflichen Möglichkeiten, die Sie im Anschluss an Ihr Studium mit dem Schwerpunkt Steuern und Rechnungswesen haben, und die damit verbundenen unterschiedlichen Karriereaussichten sind genauso attraktiv wie vielfältig. Und, egal, ob Sie in der Steuerberatung oder in der Wirtschaftsprüfung arbeiten wollen – Ihr zukünftiger Job ist in einem krisensicheren Bereich angesiedelt.

Unsere ehemaligen Studierenden arbeiten in der Steuerabteilung von Großunternehmen, in der Steuerberatung, sind mit der Erstellung von Konzernabschlüssen betraut, haben sich der Wirtschaftsprüfung verschrieben oder arbeiten im Rechnungswesen mittelständischer Unternehmens. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist im Grunde ganz einfach – Sie bewerben sich schnell und unkompliziert online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet. Wenn Sie sich für den Bachelor in Betriebswirtschaft bewerben möchten, beachten Sie bitte, das neue Verfahren zum Wintersemester 2017/18: Studienplätze werden erstmalig über das sogenannte Dialogorientierte Serviceverfahren vergeben. Um sich zu bewerben , brauchen Sie eine BID und eine BAN - zwei Codes, die Sie kostenfrei über die Seite Hochschulstart erhalten, nachdem Sie sich dort registriert haben.

Studienberatung