Direkt zum Inhalt

Medieninformatik / Film

Eine Gruppe Studierender im TV-Studio: Vorn links hält ein Student eine Kamera, neben ihm halten zwei weitere Studenten ein Mikrofon, einer trägt Kopfhörer. An einem Tisch rechts im Bild sitzen zwei Studentinnen in einer Interviewsituation. Vor ihnen auf dem Tisch liegen Hüte und andere Requisiten. Der Raum ist mit Ledersofa, Bücherregal und Globus eingerichtet.

MI-F
Studiengang Medieninformatik
Studienrichtung Film
Fachbereich
3
Kontaktperson
Start
Wintersemester
Dauer
7 Semester
Abschluss Bachelor of Science
NC
zulassungsbeschränkt
Akkreditierung
durch die AQAS

Sie studieren oder möchten mehr erfahren?

Ob Kurzfilm oder Dokumentation. Ob Werbespot oder Animationsfilm. Bewegte Bilder erreichen uns auf ihre ganz eigene aber nie gleiche Weise. In diesem Schwerpunkt lernen Sie mit Bildern zu bewegen.

Worum geht’s

Wo Medien auf Informatik treffen, wird es spannend, denn es entstehen unzählige Möglichkeiten, Informationen aufzubereiten und zu präsentieren.

Eine besondere Art der Präsentation sind bewegte Bilder ­und zwar in all ihren Ausprägungen. Kurz. Lang. Dokumentarisch. Fiktional. Animiert. Gefilmt.

Wie lässt sich eine ganze Geschichte in 30 Sekunden erzählen? Am besten, wenn Sprache – geschriebene und gesprochene, wenn Bilder – stehende und bewegte, wenn Musik und Design richtig dosiert werden. Haben Sie Lust sich mit uns auf die Suche nach neuen Erzähl- und Darstellungsformen zu machen?

Studieninhalt und -ablauf

Insgesamt dauert das Studium der Medieninformatik sieben Semester. Gleich zu Beginn entscheiden Sie sich für einen der beiden Schwerpunkte. Dieser Schwerpunkt begleitet Sie während des ganzen Studiums. Wenn Sie Film als Ihr Thema wählen, belegen Sie neben den Grundlagen, die unabhängig vom Schwerpunkt alle Studierenden lernen, Module wie Filmsprache, Filmschnitt und Vertonung, aber auch Filmtechnik und Filmproduktion.

Am Ende Ihres Studiums haben Sie Vorlesungen gehört, aber vor allen Dingen auch in Laboren und Seminaren gelernt, ausprobiert und erlebt. Und Sie haben verschiedenste Projekte in kleinen Studierendenteams durchgeführt.

Ein wiederkehrendes Projekt, das vor allem in diesem Schwerpunkt eine Rolle spielt, sind die Flensburger Kurzfilmtage. Unsere Studierenden helfen bei der Organisation und Promotion dieses Kurzfilmfestivals. Sie erdenken das Designkonzept, drehen und produzieren Trailer und sind auch beim Festival selbst im Einsatz.

Im Laufe Ihres Studiums arbeiten Sie mit diversen Kameras, setzen unterschiedliche Objektive ein und lernen mit programmierbarer Beleuchtung umzugehen. Weil filmisches Schaffen aber mehr ist, als Kamera, Licht, Action, stehen auch 2D-Animationstechniken und digitales Zeichnen auf Ihrem Stundenplan.

Zusätzliche Technikfächer decken desweiteren die Breite filmischen Schaffens ab. Sie setzen gekonnt mit verschiedener Software 3D-Szenen um, lernen Motion Capturing und komplexe Ausgabetechniken. Fundiertes Wissen im Bereich Audio wird in Veranstaltungen wie Vertonung Film und Audioproduktion vermittelt. Ein Einstieg in Postproduction, VFX, digitale Geschäftsmodelle und Projektkonzeption runden das Ausbildungspaket ab.

Das alles ist möglich, weil wir eine ganze Reihe großartiger Labore und Studios haben, in denen Sie einen Teil Ihres Studiums verbringen:

  • Green-Screen-Labor
  • Motion-Capturing-Labor
  • Stop-Motion-Labor
  • Audio-Studio

Sie müssen sich nicht für eins entscheiden, in den sechs Semestern Ihres Studiums haben Sie jede Menge Gelegenheit, verschiedenste Dinge auszuprobieren. Aber auch außerhalb der Labore lernen Sie bei uns, wie Sie Ideen entwickeln und kommunizieren.

Im siebten Semester wird es noch praktischer: Sie gehen für drei Monate in ein Betriebspraktikum, und danach haben Sie zwei Monate Zeit, Ihre Bachelorthesis zu schreiben. Wenn das schließlich vollbracht ist, verleihen wir Ihnen den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Modulplan

Berufsperspektiven

Wenn Sie Ihren Bachelor abgeschlossen haben, dürfen Sie sich entscheiden: Weiter studieren? Oder rein in die Arbeitswelt? Wenn Ihre Wahl auf ein Masterstudium fällt, könnte Sie unser Studiengang Intermedia & Marketing interessieren. Aber auch ein anschließender Master der Angewandten Informatik wäre möglich, falls Sie Ihre Liebe für die Programmierungsanteile des Curriculums entdeckt haben.

Um Ihnen auf dem Weg in den Beruf etwas behilflich zu sein, haben wir die Antworten unserer Absolventinnen und Absolventen aus den Verbleibstudien der letzten Jahre ausgewertet:

Mehr als drei Viertel haben hier angegeben, dass Sie innerhalb von einem Monat nach Studienabschluss den ersten Arbeitsvertrag in der Tasche hatten. Die Berufsbezeichnungen auf diesen Verträgen lesen sich wie folgt: Produzentin für Lernvideos, Motion Designer, wissenschaftliche Mitarbeiterin. Unsere Ehemaligen arbeiten in den Bereichen Film und TV, Social Media Marketing, aber auch in der Spieleindustrie und an Forschungseinrichtungen.

Was tun sie dort genau? Sie entwickeln Ideen und setzen sie um, sie organisieren und konzipieren, drehen, schneiden und mischen. Sie analysieren, forschen und lehren. Außerdem stehen Grafikprogrammierung und Teamleitung auf den berufsalltäglichen To Do-Listen.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist im Grunde ganz einfach – Sie bewerben sich schnell und unkompliziert online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Vorgesehene Kapazitäten

In diesem Studiengang gibt es je Wintersemester 100 Studienplätze. Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nicht möglich.

Studienberatung