Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsinformatik

Interesse am Studium?

Studierende im Hörsaal. Vorn, eher rechts im Bild und angeschnitten der Hinterkopf einer Dozentin, die einen Laptop bedient.
WI
Studiengang Wirtschaftsinformatik
Fachbereich
4
Kontaktperson
Start
Wintersemester
Dauer
6 Semester
Abschluss Bachelor of Science
NC
zulassungsbeschränkt
Akkreditierung
durch die ASIIN

Sie studieren oder möchten mehr erfahren?

Digitaler Wandel, Software-Engineering, Data Science & künstliche Intelligenz – diese Schlagworte werden im beruflichen Umfeld immer wichtiger. In diesem Studiengang erlernen Sie alle Kompetenzen, um diese Themen aktiv mitzugestalten.

Worum geht’s

 Besonders erfolgreiche Unternehmen entwickeln durch Software und mithilfe von Daten außergewöhnliche Produkte und Services mit klarem Fokus auf einen hervorragenden Nutzen für Kundinnen und Kunden. Die Wirtschaftsinformatik als "Enabler" verbindet dabei die BWL mit der Informatik und liefert das passende Skillset um den Digitalen Wandel entscheidend mitzugestalten!

 „Uns geht es um die ganzheitliche Gestaltung des digitalen Wandels.“ Prof. Dr. Jan Gerken

Sie wollen an der Gestaltung und der strategischen Ausrichtung von Prozessen und Unternehmen mitwirken? Sie wollen den digitalen Wandel mitgestalten? Dafür sorgen, dass künstliche Intelligenz klug eingesetzt wird und Prozesse so effizient wie möglich ablaufen?

Wenn Sie nicht nur an der Wirkungsweise interessiert sind, sondern auch an der Umsetzung. Wenn neue Technologien Sie faszinieren. Wenn Sie bereit sind, sich Dinge anzueignen und auch mal länger über eine Frage nachzudenken, dann ist das Ihr Studiengang. Wirtschaft, Technik und Informatik sollten Sie gleichermaßen spannend finden. Dann machen wir Sie fit für einen der spannendsten Bereiche der kommenden Jahre.

Studieninhalt und -ablauf

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist auf sechs Semester angelegt. Sechs Semester, in denen Sie ein ganzheitliches Bild aus IT-Engineering, Umsetzungskompetenz und betriebswirtschaftlichem Verständnis erlangen – eine Kombination, die für die Zukunftsaufgabe Digitalisierung höchst relevant ist.

Sie erwerben in Vorlesungen, die auch mal aufgezeichnet sein können, neues Wissen und wenden es in Übungen und praktischen Projekten direkt an. Während Ihres gesamten Studiums geht es vor allem darum, Lösungen nicht serviert zu bekommen, sondern sie selbst zu finden. Das ist auch in den Gruppenarbeiten so, die vom ersten Semester an Teil Ihres Studiums sind. So eignen Sie sich nicht nur Fachwissen an, sondern auch soziale Kompetenzen.

Ein junges Team aus Lehrenden sorgt dafür, dass bei alldem der Praxisbezug nicht zu kurz kommt.

„Der Großteil der Wirtschaftsinformatik-Professoren war vor zweieinhalb Jahren noch in Industrie und Beratung tätig – unser Bezug zur Praxis ist also nicht nur elementarer Teil unserer Lehre, er ist auch noch ganz frisch.“ Prof. Dr. Jan Gerken

Inhaltlich geht es in den ersten beiden Semestern vor allem um die Grundlagen. Programmiersprachen stehen genauso auf dem Programm wie Netzwerke und Themen der (digitalen) Wirtschaft. Im dritten und vierten Semester legen wir den Fokus auf Daten: Big Data, Data Science und Datenbanksysteme stehen dann auf Ihrem Stundenplan. Sie lernen wie und womit man Unternehmen effizient steuert. Im fünften Semester erhalten Sie eine Einführung in die Künstliche Intelligenz und können das bis dahin Gelernte in einem eigenen Softwareprojekt umsetzen.

Auf diese Weise sind Sie bestens für Ihren Traumjob gewappnet. Einen ersten Eindruck davon bekommen Sie im Praktikum im sechsten Semester. Drei Monate arbeiten und lernen Sie hier in einem Unternehmen. Für viele entsteht aus dieser Zusammenarbeit der Stoff für die Bachelorarbeit, die Sie im Anschluss schreiben. Zwei Monate haben Sie dafür Zeit.

Ist alles geschafft, verleihen wir Ihnen den akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.).

Modulplan

Berufsperspektiven

Mit Ihrem Bachelorabschluss haben Sie die Wahl: Master oder Beruf? An der Hochschule Flensburg könnte Sie zum Beispiel unser Masterstudiengang mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik im Business Management interessieren.

Wenn es Sie stattdessen ins Berufsleben zieht, haben Sie beste Chancen: Fast zwei Drittel unserer Absolventinnen und Absolventen haben nicht einmal einen Monat gebraucht, um einen Job zu finden. Mehr als die Hälfte unserer Ehemaligen hat die erste Arbeitsstelle schon während des Studiums kennengelernt. (Diese Zahlen stammen aus den Verbleibstudien der letzten Jahre, in denen wir unsere Ehemaligen regelmäßig nach ihrem Leben nach dem Studium befragen.)

Unsere Ehemaligen arbeiten inzwischen natürlich hauptsächlich im IT-Bereich: In der Softwareentwicklung genauso wie in der EDV-Dienstleistungsbranche, aber auch für Banken, in der chemischen Industrie, im Ausbildungssektor oder im Maschinen- und Fahrzeugbau.

Hier sind sie Softwareentwickler und -ingenieurinnen, Consultants in den Bereichen IT, Geschäftsprozesse und SAP.

Zu den typischen Arbeitsaufgaben unserer ehemaligen Studierenden gehören die Begleitung bzw. Unterstützung von Technologie- und Trendmonitoring, Prototyping, und Benchmarking. Sie betreuen und beraten Kunden und Kundinnen. Sie führen Marktanalysen und Machbarkeitsstudien durch und arbeiten an der kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen ­– alles im Wirkungsfeld des Digitalen Wandels.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist im Grunde ganz einfach – Sie bewerben sich schnell und unkompliziert online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Vorgesehene Kapazitäten

In diesem Studiengang gibt es je Wintersemester 80 Studienplätze. Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nicht möglich.

Studienberatung