Direkt zum Inhalt

Angewandte Informatik

Student mit Brille und Headset

AI

Studiengang Angewandte Informatik

Fachbereich 3

Start Wintersemester

Dauer 7 Semester

Abschluss Bachelor of Science

NC ohne Zulassungsbeschränkung

Akkreditierung durch ASIIN

Sie studieren oder möchten mehr erfahren?

Ob beim Einkaufen, beim Autofahren oder beim Telefonieren – Informatik gehört zu unserem Alltag. Mikrocomputer stecken in fast jedem technischen Gerät, mobile Geräte ermöglichen grenzenlose Kommunikation, und das Internet umspannt die ganze Welt. Diese Trends werden sich in Zukunft fortsetzen, und mit einem Studium der Informatik können Sie daran mitgestalten.

Worum geht’s

Ihre Motivation ist das Interesse an der Sache. Sie wollen Dinge besser machen als andere vor Ihnen. Was ist ein Computerspiel zu spielen dagegen, eines selbst zu programmieren? Sie wollen Software nicht nur nutzen, Sie wollen selber programmieren. Die Entwicklung von Software gehört zum Spannendsten, was sich in der Technik denken lässt, denn erst die Software erweckt den Computer zum Leben.

Im Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik erlernen Sie die Entwicklung von Software in allen Varianten – besonders auch für das Web und für mobile Apps. Und Sie lernen, wie Software-Applikationen sicher und zugleich benutzungsfreundlich gestaltet werden. Software, Web, Mobile, Security, Usability – unter diesen Stichworten lassen sich die Inhalte des Studiums zusammenfassen.

Studieninhalt und -ablauf

Das Studium dauert sieben Semester und führt zum Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Die ersten sechs Semester sind Studiensemester an der Hochschule Flensburg.

Während Ihres Studiums lernen Sie Softwareentwicklung von der Pike auf, von den Grundlagen der objektorientierten Programmierung bis hin zu fortgeschrittenen Methoden des Software Engineerings. Sie erstellen Web-Applikationen, Sie entwickeln Apps für mobile Geräte. Sie lernen alles über Aufbau, Betrieb und Sicherheit von Computernetzen. Und damit am Ende wirklich benutzbare Anwendungen entstehen, spielen die Aspekte der Usability dabei eine durchgängige Rolle.

Darüber hinaus erwerben Sie ein solides Grundwissen in allgemeiner Informatik, von Computernetzen über Algorithmen und Datenbanken bis hin zur theoretischen Informatik.

Wir wollen, dass Sie Ihr Wissen im Beruf auch umsetzen können. Daher stehen im Studium auch Inhalte auf dem Programm, die nicht in erster Linie mit Informatik zu tun haben. Dazu zählen Kurse zu Projektmanagement, Präsentationstraining, Englisch sowie Betriebswirtschaft.

Während Ihres gesamten Studiums steht der Bezug zur Praxis im Vordergrund. Fast jede Vorlesung wird begleitet durch Laborübungen, in denen Sie das Gelernte sofort üben und anwenden können. Das sechste Semester ist zu einem großen Teil dem Projektstudium gewidmet. In einer kleinen Gruppe arbeiten Sie zusammen an einem größeren Projekt, dessen Thema Sie selbst wählen können.

Das siebte Semester besteht aus einem dreimonatigen Betriebspraktikum sowie der anschließenden Anfertigung der Abschlussarbeit, der Bachelorthesis.

Vor Ihnen liegt ein interessantes Studium mit vielen hochaktuellen Themen. Für einen noch besseren Einblick schauen Sie sich am besten den Studienplan an. Dort sind alle Lehrveranstaltungen in übersichtlicher Form aufgeführt, und es gibt zu jeder Lehrveranstaltung eine Beschreibung. Sie finden diese Informationen auf den Webseiten der Angewandten Informatik

Schwerpunkte

Im fünften Semester Ihres Studiums können Sie sich dann für einen der drei Schwerpunkte entscheiden:

IT-Sicherheit

Cybersicherheit, Datenschutz und Datensicherheit – diese Themen sind seit Jahren brandaktuell und sie werden immer wichtiger. Als Nutzer sollte Ihnen nicht egal sein, was hier passiert und möglich ist, als zukünftige Entwicklerin von Software und Softwaresystemen liegt hier eine Ihrer Hauptaufgaben.

Moderne Kryptografie kann mehr als geheime Botschaften zu übermitteln, sie macht elektronische Kommunikation sicher. Die Werkzeuge, die Sie hierfür brauchen, reichen von Verschlüsselung über elektronische Unterschriften hin zu Authentifizierung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Netzwerke ausspionieren und vor Angriffen aus dem Internet schützen. Wir zeigen Ihnen die geheimen Techniken des Hackens und vermitteln Ihnen, wie sie moderne Techniken sicherer Betriebssysteme und Programmiersprachen einsetzen, um vor den Angriffen gewappnet zu sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich die aktuellen Trends wie IoT und Blockchain zunutze machen, und dabei Security und Privacy-by-Design in Ihrer Entwicklung bereits berücksichtigen.

Mensch-Computer-Interaktion

Spätestens seit Aufkommen der Touch-Interfaces, zeichnet sich in der Gestaltung von Benutzerschnittstellen ein Wechsel in der grundsätzlichen Denkweise ab: Der Umgang mit digitalen Inhalten ist neben Maus, Tastatur und Bildschirm längst durch neue Interaktionen wie Gesten, Augenbewegungen und Sprache möglich. Gestiegene Ansprüche, komplexere Anwendungen und neue Herausforderungen machen Technologien und Anwendungen erforderlich, die auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse der Nutzer und Nutzerinnen zugeschnitten sind. Diesem Ziel hat sich die Disziplin der Human-Computer Interaction (HCI) verschrieben. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Benutzbarkeit: Ist die entwickelte Software effizient und intuitiv anwendbar? Bereits bei der Entwicklung von Software konsequent die Nutzer*innenperspektive einzunehmen, um wirklich benutzbare und zufriedenstellende Anwendungen zu erschaffen, darum geht es im Themengebiet Usability – das lernen Sie in diesem Schwerpunkt.

Web- und Softwaretechnologien

Softwareanwendungen werden von Informatikerinnen und Informatikern in fast allen Bereichen der Wirtschaft entwickelt. Sei es in Form von Apps für Smartphones, als Webanwendungen, die man zum Beispiel nutzt, wenn man bei einem Online-Versandhändler einkauft, oder auch in Form von Anwendungen, die das Programm eines Geschirrspülers regeln.

Die Entwicklung solcher Anwendungen ist aus verschiedenen Gründen nicht ganz leicht: Moderne Sofwareanwendungen bieten eine Vielzahl von Funktionen, sollen sich intelligent verhalten und natürlich nicht abstürzen. Häufig bestehen solche Anwendungen aus mehreren hundert Dateien und hunderttausenden Zeilen Programmtext.

In diesem Schwerpunkt erlernen Sie aktuelle Techniken aus dem Bereich der Softwaretechnologien, mit denen Sie diese Komplexität meistern. Sie lernen zum Beispiel, wie man Softwareanwendungen strukturiert, um sie übersichtlich zu gestalten, wie Sie Anwendungen gezielt auf Fehler testen oder welche Techniken es erlauben, effizienter Programme zu schreiben.

Modulplan

Berufsperspektiven

Ihr Bachelorabschluss öffnet Ihnen nicht nur auf dem Arbeitsmarkt die Türen, er qualifiziert Sie auch für ein Masterstudium. Warum nicht gleich hier an der Hochschule Flensburg? Wir bieten Angewandte Informatik auch als weiterführenden Masterstudiengang an.

Bei unseren Absolventinnen und Absolventen, die nach dem Studium ins Berufsleben gestartet sind, haben wir einmal nachgefragt, als was sie inzwischen arbeiten. Softwareentwicklerinnen und -entwickler waren natürlich dabei, aber auch Netzwerkadministratoren, Entwicklungsingenieurinnen und Client-Side Developer. Die meisten unserer ehemaligen Studierenden sind in der Software- und Webentwicklung oder anderweitig im IT-Bereich tätig. Sie konzeptionieren, setzen neue Ideen und Projekte um und stellen sicher, dass Computer und IT-Infrastruktur laufen.

Mehr als die Hälfte unserer Absolventinnen und Absolventen haben ihre erste Arbeitsstelle schon während des Studiums gefunden. Und insgesamt 80% der Befragten hatten innerhalb der ersten drei Monate nach ihrem Studienabschluss ihren Arbeitsvertrag in den Händen.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist ganz einfach – schnell und unkompliziert per Online-Bewerbung. Anschließend schicken Sie uns dann noch die nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Vorgesehene Kapazitäten

In diesem Studiengang gibt es je Wintersemester 90 Studienplätze. Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nicht möglich.

Studienberatung