Direkt zum Inhalt

2. Flensburger Symposium — Food & Biotech

Donnerstag, 10. Oktober 2019 - 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Grafik: Links obe ein Bild vorm sommerlichen audimax, die Sonne steht teif, Menschen unterhalten sich, hinter ihnen die Glasfassade des audimax. Darunter ein oranger Balken mit dem Titel der Veranstaltung. Rechts ein lila Balken mit Datum und Ortsangabe.

Von der Lebensmittel-Ampel zur Reformulierung von Rezepturen

Ende 2018 wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die nationale Strategie zur Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten bzw. verarbeiteten Lebensmitteln vorgestellt. Übergeordnetes Ziel der Reformulierung von Lebensmittelrezepturen ist es, eine gesündere Ernährung zu fördern und der steigenden Häufigkeit von nichtübertragbaren Krankheiten wie Übergewicht (Adipositas), Herz-Kreislauferkrankungen oder auch dem Diabetes mellitus Typ 2 entgegenzuwirken.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das 2. Flensburger Symposium – Food & Biotech am 10.10.2019 mit der erweiterten Kennzeichnung von Lebensmitteln, z.B. mit einer Lebensmittelampel und der Reformulierung von Lebensmittelrezepturen im Kontext der nationalen Reduktionsstrategie. Experten*innen aus der Wissenschaft, der Ernährungsmedizin, der Industrie, dem Handel, dem Verbraucherschutz und des Lebensmittelrechts stellen ihre Sichtweisen, Hürden und Lösungen dieser  gesamtgesellschaftlichen Aufgabe vor und laden zur fachlichen Diskussion ein.

Freuen Sie sich auf ein topaktuelles und interessantes Symposium an der Hochschule Flensburg.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über dieses Online-Formular an.

Teilnahmegebühren:

  • 150 € pro Person
  • 25 € für Studierende anderer Hochschulen

Kontoverbindung:

Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein- Landeskasse bei der Bundesbank Hamburg
IBAN: DE82 2000 0000 0020 2015 77

BIC: MARKDEF1200
Verwendungszweck: 2. Flensburger Symposium Food & Biotech

H-Gebäude, Raum H14

Tagungsprogramm

Logoleiste der Innovativen Hochschule und ihrer Partner