Direkt zum Inhalt

Grenzland INNOVATIV Schleswig-Holstein

Das Team des Projekts "innovative Hochschule" posiert als Gruppe. Insgesamt sind drei Reihen Menschen zu sehen. Die erste Reihe sitzt, die anderen stehen dahinter.

Grenzland INNOVATIV Schleswig-Holstein

Projektbudget 6.700.000,00 Euro

Projektlaufzeit 01.01.2018 - 31.12.2022

Als einzige Hochschule in Schleswig-Holstein erhält die Hochschule Flensburg aus dem Bundes- und Landesprogramm „Innovative Hochschule“ Fördermittel, um in verschiedenen Teilvorhaben die Innovationskraft mit und in der deutsch-dänischen Grenzregion zu stärken.

Projektbeschreibung

Die Hochschule Flensburg verfolgt mit dem Ausbau ihrer Transferangebote an Unternehmen und Institutionen in der deutsch-dänischen Grenzregion eine stärkere Vernetzung und deutlichere Positionierung als Innovationsmotor der Region. Der Ausbau soll insbesondere in den Fachgebieten erfolgen, die für das nördliche Schleswig-Holstein eine Branchenbedeutung haben und sich in forschungsbasierten Fachgebieten der Hochschule Flensburg widerspiegeln. Dies sind vor allem die Bereiche Windenergietechnik/Regenerative Energien, Maritime Technologien und Maschinenbau, Lebensmitteltechnologien sowie Querschnitt-disziplinen, die sich Themen und Herausforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen widmen.

GrinSH PLUS

Zusätzlich zu den fünf genannten Teilvorhaben gibt es noch weitere Teilvorhaben die unter GrinSH PLUS zu finden sind.

Mehr zum Thema

Teilvorhaben

Wissenstransfer im Kontext eines regionalen Managements

Koordination der Teilaktivitäten, Rückkopplungen der Ergebnisse und Erfassung von Lehr- und Forschungsimpulsen. Untersuchung der Möglichkeit für den Aufbau eines Regionalmanagements. Initiierung von regionalen Entwicklungs- und Innovationsprozessen, die eine systemische Stärkung der Region gegenüber künftigen Entwicklungsherausforderungen bedeutet.

IDEENREICH - Innovationslabor für den Norden

Das IDEENREICH bietet den unterschiedlichsten Alters- und Zielgruppen einen Raum, um Technik zu erfahren und selbst zu gestalten. So wird die MINT-Förderung genauso gestärkt wie Innovationspotentiale und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Gruppen.

Innovative Beiträge zur nachhaltigen Energienutzung in Schleswig-Holstein

An einem Laboraufbau wird gemeinsam mit der maritimen Branche, der Windenergiebranche und der Energienetzbranche an Herausforderungen geforscht, die sich durch die Energiewende und neue Klimaschutzanforderungen ergeben. Die Arbeit erfolgt zugleich unter Laborbedingungen und im realitätsnahen Maßstab.

VentureWærft - Start-Up Flensburg-Sønderborg

Flensburg wurde zuletzt als „Start-up-Schmiede des Nordens“ betitelt (Zukunftsatlas des Handelsblatts, 2016). Im Rahmen der VentureWærft wächst die gemeinsame Existenzgründungsunterstützung aus dem Hochschulkontext über die Landesgrenze hinaus und findet im südlichen Dänemark weitere Partner*innen, mit denen das bestehende Angebot weiter ausgebaut werden soll.

Förderung

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
Logo Grenzland INNOVATIV Schleswig-Holstein - GrinSH
Grenzland INNOVATIV Schleswig-Holstein
Logo der Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK
Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK
Logo Innovative Hochschule
GrinSH ist Teil der Förderinitiative Innovative Hochschule

Kontakt