Direkt zum Inhalt

Restplatzbörse fürs Auslandsstudium

Weltkarte in den Hochschulefarben lila und orange, die Länder, in denen die Hochschuke Partnerschaften hat, sind orange eingefärbt, der Rest der Karte in zwei Lila-Tönen.

Sie haben den Bewerbungsschluss für Austauschstudienplätze an unseren Partnerhochschulen im Ausland verpasst, möchten Ihr Studium aber trotzdem durch ein Auslandssemester erweitern? Kein Problem! In unserer Restplatzbörse haben Sie noch die Chance auf das Abenteuer Auslandsstudium.

Die Restplatzbörse für das akademische Jahr 2019/20 ist seit März 2019 geöffnet. Ihr Weg zum Auslandsstudium über die Restplatzbörse ist ganz einfach:

1. Durchstöbern Sie die Restplatzbörse: Suchen Sie einfach in der Liste unserer Partnerhochschulen nach Ihrem Studiengang oder Partnerhochcsulen, die Sie interessieren und finden Sie heraus, ob es noch freie Plätze gibt.

2. Stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zusammen und schicken Sie sie per E-Mail an das International Office. Alle Informationen zu dem Bewerbungsverfahren und den Bewerbungsunterlagen finden Sie unter Studieren im Ausland.

3. Warten Sie unsere Antwort-Mail ab, in der wir Ihnen den Eingang Ihrer Unterlagen bestätigen und Sie über das weitere Verfahren informieren.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie einen Austauschstudienplatz angenommen haben, melden wir Sie verbindlich an der Partnerhochschule an. Ein Rücktritt ist danach nur noch mit Zustimmung des Erasmus-Koordinators oder Auslandsbeauftragten und aus triftigem Grund möglich. Wenn Studierende kurzfristig ohne nachvollziehbare Begründung von ihrem Austauschstudienplatz zurücktreten, so dass der Platz wegen abgelaufener Anmeldefristen an den Partnerhochschulen nicht mehr an Nachrückende vergeben werden kann, werden die betreffenden Studierenden mit einem Ausschluss aus den Austauschprogrammen der Hochschule Flensburg sanktioniert. Sie sind dann von einer späteren Neubewerbung ausgeschlossen.

Kontakt