Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Gruppendynamik und Lehre – was haben die miteinander zu tun?

Eckdaten
Start
17.02.2020 - 9:00 Uhr
Ende
17.02.2020 - 16:00 Uhr

Ort Zentrale Hochschulbibliothek Flensburg (ZHB), Raum 111

Dynamiken in Gruppen können das Lehren und Lernen sowohl unterstützen als auch stören. Die Frage ist demnach wie wir als Lehrende Gruppendynamiken zunächst erkennen und einordnen um dann adäquat auf sie eingehen zu können ohne dabei Lehrinhalte aus den Augen zu verlieren.

Beschreibung

Dynamiken in Gruppen können das Lehren und Lernen sowohl unterstützen als auch stören. Die Frage ist demnach wie wir als Lehrende Gruppendynamiken zunächst erkennen und einordnen um dann adäquat auf sie eingehen zu können ohne dabei Lehrinhalte aus den Augen zu verlieren.

Theoretische Grundlage in diesem Workshop ist das Phasenmodell nach Tuckmann, dass durch einen systemischen Blick erweitert wird. Anhand des Modells werden eigene Erfahrungen reflektiert, Ideen der Unterstützung gemeinsam entwickelt und auch über die Zuständigkeit und Grenzen der Fokussierung auf die Gruppendynamik der Lehrperson diskutiert.

Der Workshop besteht aus theoretischem Input, Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion und Austausch im Plenum.

Für Teilnehmende des Zertifikats werden 7 AE angerechnet.

Seminarinhalte

  • Vorstellung des Phasenmodells der Gruppenentwicklung
  • Den Lehralltag auf die Phasen beziehen: Feststellen, welche „Symptomatik“ welcher Phase zuzuordnen ist
  • Reflektion eigener Haltung und eigenem Vorgehen
  • Verschiedene Lösungsansätze entwickeln

Lehrgangsziele

  • Phasenmodell nach Tuckman kennen und Gruppenverhalten danach einordnen können
  • Verschiedene Handlungsansätze kennenlernen
  • Herausfinden, welche Ansätze für einen selbst gut geeignet sind
  • Reflexion der Handlungsgrenzen

Zielgruppe:

Alle in der Lehre Beschäftigten

Referierende:

Kirsten Petersen (https://www.kirsten-petersen.de)

Dauer:

Eintägig

Zeit:

17.02.2020, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Teilnehmendenzahl:

min. 6, max. 12

Ort:

ZHB 111

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis eine Woche vor der Veranstaltung über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.