Direkt zum Inhalt

Lehramt an berufsbildenden Schulen im Bereich Technik und Informatik

Zwei Studierende sitzen an eölektrotechnischen Geräten. Die Studentin im Vordergrund steckt Kabel um, der Student neben ihr liest in Unterlagen, die vor ihm auf dem Tisch liegen.

Die duale Ausbildung ist ein deutsches Markenzeichen. Zukünftige Fachkräfte im Bereich Technik und Informatik lernen Praxis und Theorie in Betrieb und Berufsschule. Dafür braucht es gute Lehrkräfte, die die Ausbildung junger Menschen als Berufsschullehrer*innen mit Fachwissen und didaktischem Können anwendungsnah durchführen. Ist das eine Berufsoption für Sie?

Worum geht’s?

Um das Lehramt an berufsbildenden Schulen in Flensburg zu studieren, benötigen Sie zunächst einen Abschluss in einem fachspezifischen Bachelorstudium. An unserer Hochschule sind dafür die Studiengänge Maschinenbau, Energiewissenschaften (Studienrichtung EES) und Angewandte Informatik geeignet.

Anschließend holen Sie sich das didaktische Fachwissen und weiteres fachspezifisches Wissen für den Lehrer*innenberuf in einem Masterstudiengang an der Europa-Universität Flensburg, unserer Nachbarin auf dem Campus. Das fachspezifische Wissen des Masterstudiengangs ist berufsgruppenspezifisch geordnet als Spezialisierung in Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik.

Dieser Link führt Sie direkt auf die entsprechende Seite der EUF mit weiteren detaillierten Erläuterungen.

Warum Bachelor- und Masterstudiengang in Flensburg kombiniert studieren?

Das besondere Merkmal, und Ihr Vorteil, in Flensburg ist die zeitsparende Kombination der beiden Studiengänge. Schon in den jeweiligen Bachelorstudiengängen können Sie im fünften und sechsten Semester Studienleistungen erbringen, mit denen Sie Ihr Masterstudium um ein gutes halbes Semester verkürzen. Dazu wählen Sie den Schwerpunkt bzw. die Vertiefung Berufliche Bildung in den entsprechenden Studiengängen.

Selbst wenn Sie sich nach Abschluss dann doch nicht für den Masterstudiengang zur beruflichen Bildung entscheiden: Ihr Bachelorabschluss ist selbstverständlich in vollem Umfang berufsqualifizierend für den Ingenieur*innenberuf.

Berufsperspektiven – was mache ich nach dem Studium?

Ziel ist das Lehramt an berufsbildenden Schulen, das nach Masterabschluss und Referendariat in der Regel mit einer Stelle als verbeamtete(r) Studienrat/Studienrätin beginnt. Aber auch die Tätigkeit in der Privatwirtschaft, z.B. in der betrieblichen Weiterbildung ist eine interessante Alternative.

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist im Grunde ganz einfach – Sie bewerben sich schnell und unkompliziert online und schicken uns dann alle nötigen Unterlagen. Welche das genau sind, haben wir hier für Sie aufgelistet.