Direkt zum Inhalt

Neue Mensch-Computer-Schnittstellen in der Medizinischen Bildgebung

Neue Mensch-Computer-Schnittstellen in der Medizinischen Bildgebung

Forschungsfeld Informatik

Projektbudget 148.000,00 Euro

Projektlaufzeit 04/2016-09/2018

Projektpartner_innen Prof. Dr. James Brunberg , University of California Davis (Radiologie)

Prof. Dr. Richard Breiman, University of California San Francisco (Radiologie)

PD Dr. Lars Ebert, Universität Zürich (Rechtsmedizin)

Dr. Jeremy Collins, Northwestern Hospital Chicago (Radiologie)

Dr. Jad Marwan Bou Ayache, Icahn School of Medicine, New York (Radiologie)

Prof. Dr. Klaus Dresing, Universität Göttingen (Unfallchirurgie)

In diesem Projekt werden neue Ansätze der Mensch-Computer-Interaktion erforscht, um die diagnostische Beurteilung medizinischer Bilddaten (z. B. aus einer Computertomographie- oder Kernspintomographie-Untersuchung) effizienter zu gestalten. Im Fokus steht dabei die klinisch immer wichtiger werdende 3D-Befundung, die durch die Nutzung neuartiger 3D-Eingabegeräte unterstützt werden soll. Weitere Informationen unter http://www.userad.info.

Außerdem werden neue Konzepte zur Ausbildung in der medizinischen Bildgebung entwickelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung eines Lernspiels (Serious Game) für die Ultraschall-Bildgebung (Sonographie). Weitere Informationen unter http://www.sonogame.info.

Förderung

Logo der Marga und Walter Boll-Stiftung
Marga und Walter Boll Stiftung

Kontakt