Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Gender-Achtsamkeit in der Lehre

Eckdaten
Start
18.06.2020 - 13:00 Uhr
Ende
18.06.2020 - 16:30 Uhr

Ort Zentrale Hochschulbibliothek Flensburg (ZHB), Raum 111

Über Input, Austausch und Selbstreflexion können Sie die Facetten von Gender in der Lehre in den Blick nehmen, Ihre eigene Haltung reflektieren und Handlungsstrategien für die eigene Lehre ableiten.

Beschreibung:

Ein Gespür für Gender in der Lehre geht weit über die sprachliche Ebene hinaus. Dieser Impuls-Workshop lädt Sie zu einem fokussierten Blick darauf ein, was gendergerechte Didaktik für Ihren Lehralltag bedeutet kann und welche pragmatischen Handlungsansätze Ihre eigene Lehre bereichern könnten.

Über Input, Austausch und Selbstreflexion können Sie die Facetten von Gender in der Lehre in den Blick nehmen, Ihre eigene Haltung reflektieren und Handlungsstrategien für die eigene Lehre ableiten.

Für Teilnehmende des Zertifikats werden 4 AE angerechnet.

Seminarinhalte:

  • Vier Dimensionen einer gendergerechten Didaktik
  • Traditionelle Rollenbilder, geschlechterspezifische Erwartungshaltungen und andere Herausforderungen
  • Lehrstrategien auch für den Umgang mit herausfordernden Situationen

Zielgruppe:

Alle in der Lehre Beschäftigten

Teilnehmendenzahl:

min. 8, max. 12

Kursleitung:

Stephanie von Below (www.von-below.com)

Zeit:

18.06.2020, 13:00-16:30 Uhr

Ort:

ZHB 111

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis eine Woche vor der Veranstaltung über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.