Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Methodenwerkstatt

Veranstaltung findet nicht statt.

In diesem Workshop können Sie unterschiedliche Wege ausprobieren, Inhalte zu erarbeiten, sich beim Lernen selbst zu steuern und Ergebnisse gemeinsam mit anderen zu produzieren.

Beschreibung:

Lehrveranstaltungen werden zu Lernveranstaltungen, wenn Studierende das Angebot nutzen, sich aktiv an der Erarbeitung von Inhalten zu beteiligen.

In diesem Workshop können Sie unterschiedliche Wege ausprobieren, Inhalte zu erarbeiten, sich beim Lernen selbst zu steuern und Ergebnisse gemeinsam mit anderen zu produzieren.

Für Teilnehmende des Zertifikats werden 10 AE angerechnet.

Seminarinhalte:

Methoden unterstützen das aktive Lernen der Studierenden in Lehrveranstaltungen; je nach Art der Veranstaltung, Anzahl der Teilnehmenden und Lernziel können unterschiedliche Methoden in der Lehre zum Einsatz kommen, wie z.B. aktives Strukturieren, Denkanregende Fragen, Denkhüte, Gruppenpuzzle, Fünf-Finger-Feedback, Placemat, Prüfungsfragen entwickeln, Schema X u.v.m.

Der Schwerpunkt liegt auf Methoden für kleinere Lerngruppen (bis zu 30 Teilnehmende).

Seminarziele

  • unterschiedliche aktivierende Methoden erfahren und reflektieren
  • die Nutzung aktivierender Methoden für die eigenen Lehrveranstaltungen vorbereiten
  • die eigene Lehrtätigkeit reflektieren und weiterentwickeln

Zielgruppe:

Lehrende

Teilnehmendenzahl:

max. 12

Kursleitung:

Volker Voigt

Zeit:

23.01.2020, 14:30 bis 18 Uhr, und

24.01.2020, 9 bis 16:30 Uhr

Ort:

RIGA, Raum 717

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.