Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Visuelle Kommunikation im Großformat/Modul 1: Grundtechnik

Eckdaten
Start
20.09.2019 - 9:00 Uhr
Ende
20.09.2019 - 17:00 Uhr

- Imposante Präsentationen erstellen mit Stift und Papier

Beschreibung

Die Veranstaltung ist als Workshop konzipiert und in zwei Teile gegliedert:

Vormittag:

  • Kennen lernen und Üben der Grundtechnik mit Anwendung / Übertragung in den eigenen Arbeitskontext.

Nachmittag:

  • Unter Anwendung der Grundtechnik (Vormittag) Kennen lernen erster einfacher Figuren und Üben der eigenen Schrift.
  • Als Ergebnis entstehen individuelle Präsentationsplakate mit individuellen Inhalten.

(Für Teilnehmende des Zertifikats werden 7 AE angerechnet.)

Seminarinhalte

Das Seminar bietet den Einstieg in die Welt der visuellen Sprache.

Die Teilnehmenden lernen am Vormittag die Grundtechnik und -formen für Grafik und Symbole kennen, entwickeln eigene Formen und Symbole und erstellen als Ergebnis unter Nutzung der erlernten Technik professionell u.a. ein Namensschild im Format DIN A4. 

Am Nachmittag vertiefen sie die erlernten Inhalte, lernen erste einfache Figuren kennen, üben Schrift und erstellen als Ergebnis ihr individuelles Präsentationsplakat z.B. zur Begrüßung, als Agenda, als Darstellung eines Ablaufs / einer Methode o.ä.

Veranstaltungszeiele

Die Teilnehmenden erwerben Grundkenntnisse in der Technik der visuellen Kommunikation, welche sie innerhalb von Praxisphasen üben und in einer eigenen Präsentation umsetzen. 

Im Fokus steht das Erlernen einer Technik. Deshalb wechseln sich Phasen des Inputs mit Übungs-, Reflexions- und Transferphasen ab.

Literatur

  • Axel Rachow, Johannes Sauer: Der Flipchartcoach
  • bikablo® akademie GmbH & Co. KG und Martin Haussmann: bikablo 1
  • Martin Haussmann, Volker Scholz: bikablo 2.0

Zielgruppe

Alle in der Lehre Beschäftigten

Teilnehmendenzahl

  • max. 12

Referierende

Birgit Merkt

Dauer

1,5 Tage

Zeit

20.09.2019, 9 Uhr bis 17 Uhr

Ort

RIGA 717

Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

Bei Abwesenheit ohne Krankschreibung oder rechtzeitiger Abmeldung (zwei Tage vorher) bei dieser Veranstaltung müssen für alle Statusgruppen 50 € erhoben werden.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.