Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Didaktische Spiele entwickeln

Donnerstag, 27. Juni 2019 - 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr

In diesem Playshop erfahren Sie, was unser Gehirn so treibt, während wir spielen. Sie nutzen dieses Wissen dafür lebendige Lernformate für Ihre Studierenden zu entwickeln und probieren verschiedene spielerische Ansätze selbst aus.

Beschreibung

In diesem Playshop erfahren Sie, was unser Gehirn so treibt, während wir spielen. Sie nutzen dieses Wissen dafür lebendige Lernformate für Ihre Studierenden zu entwickeln und probieren verschiedene spielerische Ansätze selbst aus. Unter anderem werden Sie selbst eine Reihe von sogenannten Microspielen entwickeln und bauen Ihr didaktisches Know-how aus.

Für Teilnehmende des Zertifikats werden 7 AE angerechnet.

Seminarinhalte

  • Neurowissenschaftliche Hintergründe zum Spielen und Lernen
  • Auseinandersetzung mit der Motivation verschiedener Spieler*innentypen
  • Entwickeln und Prototypen eigener didaktischer Spiele

Lehrgangsziele

  • Ein eigenes Spiel entwickeln können.

Literatur

  • Brown, S. und Vaughan, C. Play (2009) How it Shapes the Brain, Opens the Imagination, and Invigorates the Soul, Avery
  • Hohmann, L. (2006) Innovation Games: Creating Breakthrough Products Through Collaborative Play, Addison Wesley
  • Kristiansen, P. & Rasmussen, R. (2014) Building a Better Business Using the LEGO SERIOUS PLAY Method, John Wiley & Sons
  • McGonigal (2012), J. Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern, Heyne
  • Zicherman, G. (2011) Gamification by Design, O‘Reilly Media

Zielgruppe:

Alle in der Lehre Beschäftigten

Referierende:

Julia Dellnitz (https://www.learnical.com/)

Dauer:

Eintägig

Zeit:

27.06.2019, 09:30 Uhr - 17:30 Uhr

Teilnehmendenzahl:

min. 8, max. 16

Ort:

wird noch bekannt gegeben

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis eine Woche vor der Veranstaltung über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.