Direkt zum Inhalt

Kompetenzprüfung über sprachgesteuerte Computerdialogsysteme

Zwei junge Frauen von der Seite fotografiert: Sie sitzen vor einem Computer, vorn im Bild ein Mikrofon.
Eckdaten
Project duration
Projektbudget Gesamt
1.108.494,00 Euro
Fördersumme Hochschule
147.965,35 Euro
Projektpartner*innen
Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT)
 
Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA in Oldenburg;
Worldiety GmbH

Projektbeschreibung

Seit Jahren beschäftigen sich vielerorts u. a. Geschäftsführer deutscher Krankenhäuser mühevoll damit, vakante Stellen im medizinischen und pflegerischen Dienst zu besetzten und somit dem fortschreitenden Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken. Die damit einhergehende Belastung dieser Situation für Ärzte und Pflegepersonal ist immens, denn die Nachfrage nach ärztlicher und pflegerischer Versorgung wird auch zukünftig fortlaufend ansteigen. Um die Rekrutierung potenzieller Arbeitnehmer*innen nicht nur auf den deutschen Arbeitsmarkt zu beschränken, soll künftig auch arbeitswilliges Personal insbesondere aus dem Ausland die Gelegenheit wahrnehmen können, Arbeitgeber von ihren Fähigkeiten und Kenntnissen zu überzeugen. Um diese Gelegenheit bieten zu können, wird auf interaktive Technologien zurückgegriffen. Interaktive Technologien bieten den Vorteil, eigenständig agieren zu können und somit durch stetiges Dazulernen eine natürliche Interaktion zwischen Mensch und Maschine stattfinden zu lassen, ohne dass die Technik dabei im Vordergrund steht.
Das im Projekt zu entwickelnde autonome AudioCAT-System soll eine Situation, mit der angehende Pflegefachkräfte im Arbeitsalltag möglicherweise konfrontiert werden können, simulieren und ihr Können unter realistischen Bedingungen testen. Neben der Beurteilung von fachlichen Kenntnissen sollen zu gleichem Maße die Soft Skills beurteilt werden.
Im Rahmen dieses Projekts soll im Detail ein automatisiertes, auf der Methode der künstlichen Intelligenz basierendes Testverfahren entwickelt werden, mit dem Bewerber*innen berufspraktische Aufgaben lösen und dabei mit einem Computerdialogsystem mündlich und möglichst natürlich kommunizieren (d.h. sprechen). Im Hintergrund werden fachspezifische Kenntnisse und soziale Kompetenzen evaluiert.
Der Forschungsschwerpunkt des Projekts liegt auf Algorithmen zur automatischen Erkennung von intelligenten und authentischen Computerdialogen sowie der Bewertung von beruflichen Kompetenzen und sozialen Fähigkeiten. Mittels qualitativer Inhaltsanalysen werden Sprachdaten als Zahlen dargestellt und können im Anschluss von einem Computerprogramm statistisch ausgewertet werden.

Projektziele

  • Chatbots für Bewerbungen
  • Ermitteln berufspraktischer Erfahrungen über KI
  • Automatische Bewertung von Sprachkenntnissen

Forschungsfelder

  • Informatik

Förderung

Logo des BMBF: Links der Bundesadler, mittig schmaler Linie in Deutschlandfarben, daneben der Name des Ministeriums.
Bundesministerium für Bildung und Forschung [BMBF]

Kontakt