Direkt zum Inhalt

Planungen für das Wintersemester 2021/22: Präsenz und digital – planbar

Ein Schreibtisch: aufgeklappter Laptop, Hochcshultasse und Schreibzeug im Hintergrund, vorne zwei Masken, eine mit Hochschullogo.

Wir arbeiten gerade auf Hochtouren daran, das Wintersemester zu planen – für unsere neuen Studierenden genauso wie für die höheren Semester.

Das Beste aus Präsenz und digitaler Lehre

Aktuell gehen wir fest davon aus, dass wir ab Mitte September 2021 wieder Praxisveranstaltungen in Präsenz anbieten können, natürlich unter den Hygieneauflagen, die die Situation dann verlangt, denn wir wollen unsere Studierenden wiedersehen, wir wollen aber auch, dass alle sicher sind. Für einen Teil der Lehrveranstaltungen, vor allem Vorlesungen, werden wir auch weiterhin die Möglichkeiten der digitalen Lehre nutzen. Es ist uns wichtig, dass das Semester für unsere Studierenden so planbar wie möglich ist und wir wollen sicherstellen, dass verändernde Pandemiebedingungen nicht zu Einschränkungen im Studienbetrieb – und damit für Ihr Studium – führen.

Wir setzen alles daran, dass im Herbst wieder ein Campusleben stattfinden kann – im digitalen Raum genauso wie auf unserem schönen Campus.

Praxisveranstaltungen in Präsenz – so kann das aussehen

Schon im letzten Sommersemester haben wir Praxisveranstaltungen unter Corona-Bedingungen abgehalten. Das hat für Studierende und Lehrende gut funktioniert und an einigen Stellen sogar zu neuen und wirklich guten Ideen geführt: