Direkt zum Inhalt
zwei Studierende blicken auf einen Monitor und unterhalten sich über das Angezeigte

Internationale Fachkommunikation

Übersicht

  • Studiengang

    Internationale Fachkommunikation
  • Fachbereich

    3
  • Start

    Wintersemester
  • Dauer

    7 Semester
  • Abschluss

    Bachelor of Arts
  • Unterrichtssprache

    Deutsch & Englisch
  • NC

    no specific restrictions
  • Akkreditierung

    durch die AQAS

5 Gründe

  • Studiere mit viel Praxis in Übungen und Projekten

  • Arbeite im Studium schon mit Software, die im Job wichtig ist

  • Wähle zwischen zwei spannenden Schwerpunkten

  • Verbringe ein Semester im Ausland

  • Studiere ein Fach mit unnormal vielen beruflichen Möglichkeiten

Das bringst Du mit

  • Du feilst gern an Formulierungen

  • Englisch & Deutsch auf gutem Niveau

  • Interesse an Technik

  • Lust mit Software und am Computer zu arbeiten

  • Rechtschreibung, Grammatik und Verständlichkeit sind dir wichtig

Darum geht’s

In der Welt der Technik ist Kommunikation enorm wichtig: Bedienungsanleitungen müssen verständlich sein, technische Dokumentation für Produkte mehrsprachig und korrekt verfasst werden. Sprachlich und inhaltlich richtige Übersetzungen sind dabei genauso wichtig wie richtig recherchierte fachliche Informationen. Auch die rechtlichen und kulturellen Besonderheiten des Ziellandes musst du beim Verfassen und Übersetzen beachten. All das lernst du in diesem Studium.

Studienablauf & Schwerpunkte

In allen sieben Semestern deines Studiums eignest du dir Wissen und Fähigkeiten aus fünf Bausteinen an:

  1. Sprache
  2. Fachpraxis
  3. Medien
  4. Technik
  5. Fachtheorie/Wissenschaft

Du lernst Sprachdaten am Rechner zu verarbeiten, z. B. in der rechnergestützten Produktion, Übersetzung und Überprüfung von Texten. Auch Bild und Ton sowie unterschiedliche Ausgabemedien nehmen eine wichtige Rolle ein. Im technischen Bereich geht es ums Verstehen, denn nur, wenn du etwas verstehst, kannst du es anderen verständlich machen. Deswegen lernst du technische Vorgänge und Fachterminologie.

Im dritten Semester wählst du deinen Schwerpunkt: Technische Redaktion oder Technisches Übersetzen. Den anderen Bereich kannst du im Wahlpflichtbereich weiter belegen.

Das fünfte Semester verbringst du im Ausland: im Studium an einer unserer Partnerhochschulen oder im Praktikum.

Im siebten Semester schreibst du vor allem deine Bachelorarbeit. Damit du dafür genügend Zeit hast, stehen auf dem Stundenplan weniger Lehrveranstaltungen.

Schwerpunkte

Technische Redaktion

Für Privatmenschen sind unverständliche Bedienungsanleitungen und schlecht geschriebene Handbücher vor allem nervig. In der Industrie können sie ein echtes Problem sein. Damit es nicht dazu kommt, lernst du hier komplexe Inhalte zu strukturieren und verständlich darzustellen. Du recherchierst und erstellst sprachlich, fachlich und rechtlich korrekte Dokumentationen. Dazu nutzt du Software, die dich bei der Produktion der Inhalte und im Aufbereiten der Informationen unterstützt.

Technische Übersetzung

Unsere globalisierte Welt ist ohne Übersetzung undenkbar. Damit du Fachtexte korrekt übersetzen kannst, und zwar sprachlich und fachlich präzise, verbesserst du in deinem Studium stetig deine Sprachkenntnisse, sowohl im Deutschen als auch im Englischen. Außerdem lernst du Sprachprüfwerkzeuge, Übersetzungsarbeitsumgebungen und weitere Software einzusetzen, um konsistent und effizient zu arbeiten. Denn solche Werkzeuge werden Übersetzer*innen nicht ersetzen, sie unterstützen sie.

Du willst weiter studieren?

Wenn du dein Wissen weiter vertiefen und dich weiter qualifizieren möchtest, kannst du unseren Master Internationale Fachkommunikation studieren. Du kannst das auch in Teilzeit tun – dein Berufseinstieg und dein weiterführendes Studium können also Hand in Hand gehen.

Du willst arbeiten?

Mit diesem Bachelorabschluss hast du auf dem Arbeitsmarkt die besten Aussichten: In der Regel finden unsere Studierenden in weniger als drei Monaten nach ihrem Abschluss einen Job.

Naheliegend ist natürlich eine Beschäftigung bei Redaktions- oder Übersetzungsdienstleistern. Technische Redakteur*innen und Übersetzer*innen werden aber in nahezu allen Branchen gebraucht, ob Maschinenbau, Informationstechnologie, Elektrotechnik und Elektronik, Luftfahrt, Medizin, Fahrzeugbau oder Energietechnik.

Ganz gleich in welcher Branche du arbeitest, zu deinem Job können vielfältige Tätigkeiten gehören:

  • Textproduktion
  • Übersetzen
  • Projektmanagement
  • Language Engineering
  • Softwarelokalisierung
  • Untertitelung
  • Usability Testing
  • UX Design
  • Informations- und Wissensmanagement

Bewerbungsmodalitäten

Wenn das, was Sie bis hier gelesen haben, Ihren Vorstellungen, Interessen und Stärken entspricht, wenn es also nach genau dem richtigen Studium für Sie klingt, dann brauchen Sie sich jetzt nur noch zu bewerben.

Die Bewerbung für ein Bachelorstudium ist ganz einfach – schnell und unkompliziert per Online-Bewerbung. Anschließend schicken Sie uns dann noch die nötigen Unterlagen.

Vorgesehene Kapazitäten

In diesem Studiengang gibt es je Wintersemester 80 Studienplätze. Eine Bewerbung zum Sommersemester ist nicht möglich.

Alles erfahren und Überzeugt?

Studienberatung