Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Textarbeit nachhaltig gestalten

Donnerstag, 1. Februar 2018 - 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Textarbeit ist ein elementarer Bestandteil des universitären Lernens, jedoch hat das Ergebnis der Textarbeit in manchem Fall noch viel Entwicklungspotential.

Beschreibung:

Textarbeit ist ein elementarer Bestandteil des universitären Lernens, jedoch hat das Ergebnis der Textarbeit in manchem Fall noch viel Entwicklungspotential. In diesem Seminar geht es sowohl um Unterstützungsmöglichkeiten der Studierenden in Hinblick auf ein effizientes Lesen als auch um eine sinnvolle didaktische Einbettung der Textarbeit.

Der Workshop besteht aus theoretischen Kurz-Inputs, Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion und Austausch im Plenum.

Seminarinhalte:

  • Ursachen für mangelnde Leselust erkennen
  • Leselust der Studierenden aktivieren
  • Lesekompetenz der Studierenden fördern
  • Lesen vorbereiten
  • Gelesenes in der Lehrveranstaltung aufgreifen

Lehrgangsziele:

  • Sich der Herausforderung bei Textarbeit bewusst werden
  • Stellschrauben erkennen, mit deren Hilfe die Textarbeit innerhalb der Veranstaltung noch weiter optimiert werden kann

Literatur:

McKeachies’s Teaching Tips. Strategies, Research, and Theory for College and University Teachers (2013)

Chapter: Reading as Active Learning
Svincki Marilla & McKeachie, Wilbert J.
International Edition, Cengage Learning Emea
ISBN 978-1133940555, 14. Auflage

Teaching At its Best. A Research-Based Resource for College Instructors (2010)

Chapter: Getting students to do the reading Nilson, Linda B ISBN 978-0-470-40104-0

Zielgruppe:

alle Lehrenden

Teilnehmendenzahl:

max. 14

Kursleitung:

Gunda Mohr

Zeit:

01.02.2018, 10:00-18:00 Uhr

Ort:

EUF-Gebäude Riga - 614

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis eine Woche vor der Veranstaltung über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.