Direkt zum Inhalt

Nutzung von Reststoff en aus der Landwirtschaft

Eckdaten
Veranstaltungsart
Digitale Veranstaltung
Start
28.10.2021 - 13:00 Uhr
Ende
28.10.2021 - 13:40 Uhr
Online-Meeting mit Webex

Der Referent

Herr Prof. Dr. J. Philipp Benz – Technische Universität München, Freising

Das Forschungsgebiet von Prof. Dr. Benz sind die pilzlichen Abbauprozesse von pflanzlicher Biomasse, welche z.B. von  großem Interesse im Bereich der zirkulären Bioökonomie sind. Wie Pilze auf molekularer Ebene die Zusammensetzung pflanzlicher Zellwände erkennen und dann ihren Metabolismus gezielt umstellen, um effektiv das Substrat zu zersetzen, sind  zentrale Fragen, die in der Forschungsgruppe bearbeitet werden. Die Erkenntnisse daraus fließen dann in die genetische Stammoptimierung von Pilzen ein. Zum Einsatz kommen dabei modernste Methoden der Biochemie und Gentechnologie.

Prof. Benz studierte Biologie an der TU Braunschweig, promovierte anschließend in Pflanzen-Biochemie an der LMU München und ging dann in die USA, wo er als Postdoktorand am Energy Biosciences Institute (UC Berkeley, USA) begann an filamentösen Pilzen zu arbeiten. Von August 2014 bis Juli 2020 war Prof. Benz Tenure Track Assistant Professor für „Holz-Bioprozesse“ an der TUM. Zum August 2020 gelang ihm der Karriereaufstieg zum Associate Professor für „Pilz-Biotechnologie in der Holzwissenschaft.

3. Flensburger Symposium — Food & Biotech

Diese Veranstaltung ist Teil des 3. Flensburger Symposium — Food & Biotech. Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie hier.