Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Stress ist nicht gleich Stress: Typenbasiertes Stressmanagement in Lehre und Organisation Teil 1

Eckdaten
Veranstaltungsart
Digitale Veranstaltung
Start
20.10.2020 - 10:00 Uhr
Ende
20.10.2020 - 11:30 Uhr

Beschreibung:

  • Wann und wie wird Stress als Stress empfunden?
  • Wie zeigt sich Stress bei mir, was ist mein Trigger? Was können Auslöser bei anderen sein? Frühzeitiges Erkennen und Gegensteuern wird möglich, wenn ich die Auslöser kenne.
  • Wie verändert sich mein Verhalten und das anderer unter Stress?
  • Was bringt es mir, wenn ich meinen und andere Typen kenne? Wo und wie kann ich dieses Wissen zur Entlastung einsetzen?

Erfahren Sie für sich und mit den anderen Teilnehmenden in Einzel- und ggf. Paarübungen im Wechsel verschiedene Herangehensweisen, um Ihre und andere Stressoren zu verstehen.

Inhalte:

Einführung in nicht-bewertende Typologie Konzepte, die unsere affektiven oder konativen Anteile berücksichtigen wie

  • Johari-Fenster (je nach Vorkenntnissen Einführung oder kurze Wiederholung)
  • Entwicklungs-Pyramide => wo setzt der Trigger für Stress ein?
  • Typen gestütztes Stressmanagement nach C. G. Jung und Myers Briggs sowie je nach Teilnehmendeninteresse weitere Schwerpunkte: Typengestütztes Lernen / Führen / Konfliktumgang
  • Kurzbeschreibung des Kolbe-Konzepts

Seminarziele:

  • Verständnis über unterschiedliche Stress-Auslöser, Stress-Reduzierer und dementsprechend typen-unterschiedlicher Umgang mit Stress
  • Einführung in wissenschaftliche „Typen-Modelle“ und deren Anwendungsmöglichkeiten

Literatur:

  • MBTI und Stress - https://eu.themyersbriggs.com/en/tools/MBTI/Type-Dynamics-made-easy/MBTI-Type-and-everyday-stress
  • Typisch Mensch - von Richard Bents / Reiner Blank, Beltz Test, 3. Auflage
  • Kolbe Index - www.kolbe.com

Weiteres Material wird im Anschluss der Veranstaltung per Mail zur Verfügung gestellt

Zielgruppe:

alle Lehrenden

Teilnehmendenzahl:

max. 8

Kursleitung:

Verena Mamsch (www.values-move.de)

Zeit:

20.10.2020, 10:00 Uhr bis  11:30 Uhr

Ort:

Webex

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular an. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.