Direkt zum Inhalt

Unsere Hinweise zum Coronavirus

Die Bestimmungen, die in den letzten Monaten erlassen wurden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, haben natürlich auch beträchtliche Auswirkungen auf das Lehren, Lernen und Arbeiten an der Hochschule Flensburg. Welche genau das sind und auch wie sie sich ändern, erfahren Sie hier.

Bitte beachten Sie diese grundsätzlichen Regeln:

Verhalten bei Erkältungssymptomen

  • Bei Erkältungssymptomen ist der Hausarzt oder die Hausärztin zu konsultieren, der oder die das weitere Vorgehen mit Ihnen bespricht.
  • Tritt im Verlauf der Erkrankungen Fieber auf, ist ein Erscheinen an der Hochschule Flensburg nicht gestattet. Wenn Sie anschließend 24 Stunden symptomfrei waren, dürfen Sie die Hochschule wieder betreten.

Handlungsanweisung im Falle einer Corona-Erkrankung

  • Sollten Sie an COVID-19 erkrankt sein, folgen Sie bitte diesem Handlungsleitfaden und informieren Sie die entsprechenden Stellen der Hochschule zeitgerecht.
  • Das Ziel ist es, das Risiko einer Infektion für alle Mitglieder der Hochschule so gering wie möglich zu halten.

Hygienekonzept

An unserer Hochschule gilt dieses Hygienekonzept.

Wir alle können dennoch dazu beitragen, einer weiteren Ausbreitung entgegenzuwirken. Dazu ist es sinnvoll, die entsprechenden Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Institutes zu beachten.

    Informationen zu Prüfungen im anstehenden Prüfungszeitraum

    Im kommenden Prüfungszeitraum wird es Fernprüfungen in elektronischer Form und Präsenzprüfungen unter Aufsicht in der Hochschule geben. Welche Prüfungsformate es dabei gibt, was Sie noch wissen und beachten sollten, haben wir in diesem Leitfaden für Sie zusammengestellt.

    Bitte beachten Sie, dass die Attestpflicht wieder gilt. Wenn Sie eine Prüfung nicht wahrnehmen können, benötigen Sie ein ärztliches Attest, das Ihre Prüfungsunfähigkeit bescheinigt.

    Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine erfolgreiche und gesunde Vorbereitungs- und Prüfungszeit!

    Auswirkungen an der Hochschule Flensburg

    Ein Krisenstab wurde gebildet und berät regelmäßig zur aktuellen Situation. Zu den Entwicklungen bei uns auf dem Campus informieren wir an dieser Stelle sowie auf den entsprechenden Kanälen.

    Allgemeine Informationen

    Verhaltensempfehlung

    Nicht hinter jedem Husten ist eine Corona-Infektion zu vermuten. Wenn Sie grippeähnliche Symptome haben und befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt.

    Sinnvoll ist es zunächst, in der Praxis anzurufen und ggf. einen Termin außerhalb der Sprechstunde oder einen Hausbesuch zu vereinbaren, statt sich in ein vollbesetztes Wartezimmer zu setzen. Die Hausärztin bzw. der Hausarzt leitet dann, wenn erforderlich, weitere Tests und Untersuchungen ein. Die Hochschule Flensburg wird über die offizielle Informationskette durch das Gesundheitsamt informiert.

    Weitere Informationsquellen

    Alternativ zum Hausarzt oder zur Hausärztin stehen Ihnen folgende Hotlines zur Verfügung:

    • Kassenärztliche Vereinigung, Tel.: 116 117
    • Unabhängige Patientenberatung Deutschland (Hotline zum Coronavirus), Tel.: 0800 011 77 22
    • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums, Tel.: 030 346 465 100
    • Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein (werktags von 8:00 – 18:00 Uhr erreichbar), Tel.: 0431 79 70 00 01

    Wenn Sie sich weiter rund um das neuartige Coronavirus beziehungsweise die COVID-19-Erkrankung informieren möchten, können Sie dies auf den Informationsseiten des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig Holstein tun.

    Auch die Stadt Flensburg hält eine Internetseite mit aktuellen Informationen bereit.

    Vom RKI empfohlene Hygienemaßnahmen

    Wie für die Grippe gelten diese Hygienemaßnahmen auch für das neuartige Coronavirus:

    • Regelmäßiges Händewaschen
    • Sich nicht ins Gesicht fassen
    • Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge (Hustenetikette)
    • Abstand zu erkrankten Personen einhalten und wenn möglich Menschenansammlungen meiden.