Direkt zum Inhalt

Jetzt mal in echt: Digitale Audio-Signalverarbeitung in Live-Versuchen

Donnerstag, 20. Juni 2019 - 15:30 Uhr

Faltungs-Hall, Lautsprecher-Test und Ortung von Lärmquellen

Faltung, Kreuzkorrelation und Signaltransformationen sind elementare Werkzeuge der digitalen Signalverarbeitung und Grundlagen von Audio-Effekt-PlugIns, werden im Studium jedoch häufig nur als abstrakte mathematische Formeln behandelt oder als fertiges PlugIn eingesetzt. In diesem Vortrag wird mithilfe der grafischen Programmierumgebung "LabVIEW" und des  AD/DA-Wandlersystems "myDAQ" in realen Experimenten demonstriert:

  • Wie sich per Faltungshall ein trockenes Grußwort in eine donnernde Sonntagspredigt umrechnen lässt.
  • Wie mittels Fourier-Transformation und Frequenzgangsberechnung minderwertige Lautsprecher entlarvt und mechanische Resonanzen ermittelt werden können.
  • Wie durch die Ermittlung der "Time Difference of Arrival" (TDOA) mittels Kreuzkorrelation die Einfallsrichtung von Schall bestimmt und so Lärmquellen in Kamerabildern markiert werden können.

In den Versuchsaufbauten werden bewusst möglichst preiswerte und leicht verfügbare Bauteile eingesetzt; Nachbau sowie eigene Anpassungen und Erweiterungen sind ausdrücklich erwünscht. Vortragsunterlagen und Software werden nach dem Vortragstermin von folgender Website abrufbar sein: www.georg-eggers.de/dozententag

Zum Vortragenden:

Georg Eggers ist nach einem Physikstudium und einer langjährigen Berufspraxis in der industriellen Messtechnik seit 2012 Professor der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Er vertritt dort die Fächer Messtechnik, Sensorik und Signalverarbeitung in verschiedenen Studiengängen. Darüber hinaus ist er Gastgeber des von der Hochschule veranstalteten "Applied-Science-Slams" und tourt mit der wissenschaftssatirischen Veranstaltungsreihe "Die Physik des Scheiterns" über Theater- und Kleinkunstbühnen.

A-Gebäude, Raum A14