Direkt zum Inhalt

Leitung für das Personalmanagement (m/w/d)

 

 

An der Hochschule Flensburg studieren ca. 3.500 Studierende in insgesamt 19 Studiengängen. Die Hochschule verfügt über eine moderne Raum- und Laborinfrastruktur auf einem großzügig ausgestatteten Campus. Durch die Lage an der Ostsee ist die Fördestadt Flensburg ein attraktiver Wohnort und bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

Zum 01.01.2023 wird eine Führungspersönlichkeit als

 

Leitung für das Personalmanagement (m/w/d)

 

auf Dauer in Vollzeit gesucht.

Das Personalmanagement ist für alle Personalmaßnahmen der Hochschule Flensburg zuständig. Dazu gehören Personalbeschaffung, Personalbetreuung, Personalentwicklung und natürlich alle damit verbundenen Aufgaben. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Arten von Beschäftigungen: Beamte, Angestellte, Lehrbeauftragte, studentische Hilfskräfte, Honorarkräfte und damit auch jeweils andere Rahmenbedingungen (Gesetze, Tarifverträge, Richtlinien), die zu beachten sind und sich insofern von einer herkömmlichen Personalverwaltung unterscheiden. 

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Leitung und Organisation der Personalabteilung, Gewährleistung des Geschäftsbetriebes mit den Aufgabenbereichen Stellenplanung, Personalbedarf und -auswahl, Personalcontrolling, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Stellenbeschreibung und Stellenbewertung, Personalstatistiken und Verwaltung des Personals aus allen Hochschulbereichen, Personalentwicklung
  • Satzungsrecht und Grundsatzangelegenheiten im Geschäftsbereich
  • Beratung des Hochschulpräsidiums, der Fachbereichsdekanate und Führungskräfte in allen personellen, beamten-, arbeits- und sozialrechtlichen Fragestellungen
  • Prozesse im Personalmanagement konzeptionell weiterentwickeln, optimieren und umsetzen (z. B. Digitale Personalakte) und neue Projektfelder im Sinne eines modernen Personalwesens erschließen
  • Bearbeitung von personellen Rechtsangelegenheiten im Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht einschließlich Mitwirkung bei Arbeitsgerichtsverfahren
  • die kontinuierliche Ermittlung und Analyse des Personalentwicklungsbedarfs sowie Implementierung von Maßnahmen zum Personalmarketing
  • die Beratung der Führungskräfte bzgl. Personalentwicklung und Einsatz von Personalentwicklungsinstrumenten

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium Master of Public Administration oder Business Administration (MA) idealerweise mit personalwirtschaftlicher Ausrichtung oder ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften und ein Zweites Juristisches Staatsexamen (Befähigung zum Richteramt) mit mindestens der Note „befriedigend“ mit Schwerpunkt Personal / Arbeitsrecht oder vergleichbare Qualifikation
  • Führungserfahrung oder Nachweis entsprechender Führungsbefähigung
  • fundierte Kenntnisse in den rechtlichen Grundlagen (Arbeits-, Tarif- und Beamtenrecht)
  • gute Englischkenntnisse vergleichbar mit mind. Niveau B 2 des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen des Europarates)
  • sicherer Umgang mit Office-Anwendungen und mediale Kompetenz
  • Fähigkeit, auch bei hohem Arbeitsanfall handlungs- und entscheidungsfähig zu bleiben sowie die Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken
  • Motivations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Teamgeist, Serviceorientierung und sorgfältige Arbeitsweise
  • selbstständiges Arbeiten, Einsatzfreude, Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen

Wir bieten Ihnen

  • bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzung eine Vergütung der Entgeltgruppe 13 TV-L
  • 30 Tage Urlaub im Urlaubsjahr
  • Möglichkeit der Nutzung von Homeoffice
  • vielfältige, kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten durch unser Lern- und Sprachenzentrum (Englisch, Hochschuldidaktik, Schlüsselkompetenzen)
  • vergünstigtes Essen in der Mensa
  • die Nutzung des Sportzentrums zu vergünstigten Konditionen
  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit auf einem schönen Campus im hohen Norden
  • ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung in einem engagierten, kompetenten Team

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen an der Hochschule fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Wir streben in allen Beschäftigungsgruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerber*innen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte, richten Sie bitte bis zum

 

31.12.2022

 

an die Kanzlerin der Hochschule Flensburg, Frau Sabine Christiansen, Postfach 15 61, 24905 Flensburg, gerne in elektronischer Form an personal.bewerbungen@hs-flensburg.de. Bitte fügen Sie Ihre vollständigen Unterlagen in maximal 3 Dokumenten im Format PDF mit einer Dokumentengröße von max. 10 MB versehen mit Ihrem Namen- Ihrer Bewerbung hinzu. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer PDF „Datenschutzinformationen für Stellenbewerberinnen und Stellenbewerber“, die Sie auf der Übersichtsseite der Stellenangebote  finden, und  unserer Datenschutzerklärung.

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren und fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil steht Ihnen die Personalabteilungsleiterin Frau D. Schläger-Carstensen unter Tel.: 0461 805-1519 oder per E-Mail: doerte.schlaeger@hs-flensburg.de gern zur Verfügung.