Direkt zum Inhalt

W2-Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt HRM (m/w/d)

 

 

 

Zum Sommersemester 2020 ist im Fachbereich Wirtschaft folgende Stelle zu besetzen:

 

W2-Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt HRM (m/w/d)

 

Ihre Aufgaben:

Als neue Kollegin oder neuer Kollege übernehmen Sie vornehmlich personalwirtschaftliche Lehrveranstaltungen in den Studiengängen BWL und WI (Bachelor und Master). Eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Schwerpunktes HRM ist erwünscht.

Ihr Werdegang ist geprägt durch eine mehrjährige Berufserfahrung in den unten aufgeführten Tätigkeitsfeldern. Dadurch sind Sie in der Lage, gute didaktische Lehr-konzepte zu entwickeln, die sich durch einen werte-, praxis- und anwendungsorientierten Bezug auszeichnen und die dazu gehörigen theoretischen Zusammenhänge aufzeigen. Ihre Bereitschaft englischsprachige Lehrveranstaltungen anzubieten, sich an anwendungs-bezogener Forschung zu beteiligen sowie an der Förderung des regionalen Wissens-transfers teilzunehmen, setzen wir ebenso voraus wie Ihre Mitarbeit in der Selbstverwaltung.

 

Ihre Qualifikationen und Erfahrungen:

Wir suchen eine Persönlichkeit, die über breit gefächerte theoretische Kenntnisse, mehrjährige Praxiserfahrungen sowie anwendungsorientierte Forschungsleistungen insbesondere in folgenden Themenfeldern verfügt:

  • Personalcontrolling (IT-gestützte Personalinformationssysteme, People Analytics, Performance- und Entgeltmanagement, Anreizgestaltung)
  • Arbeitsgestaltung (Arbeitsstrukturierung und -organisation speziell im Hinblick auf Arbeit 4.0, Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz)

Wünschenswert sind darüber hinaus Kenntnisse oder Erfahrungen in den Themenfeldern

  • Internationales HRM
  • Nachfolgemanagement

Sie sollten Freude an der Arbeit mit Studierenden haben und hier idealerweise Erfahrungen besitzen.

 

Ihre Möglichkeiten:

Als zukünftige Stelleninhaberin oder zukünftiger Stelleninhaber treten Sie einerseits in laufende Studiengänge und Vorhaben ein. Andererseits haben Sie aber auch die Möglichkeit, in Ihrem Arbeitsgebiet eigene Akzente zu setzen. Wir sind ein HR-Team, dass sich auf interessante und spannende Themen und Projekte mit Ihnen freut. Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz, auf dem Sie Freiräume für Ihre individuelle Profilierung und Schwerpunktsetzung innerhalb Ihres Fachgebietes haben.

 

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Erfüllung der Voraussetzungen des § 61 HSG SH, danach ist mindestens ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Wirtschaft/HRM), die pädagogische und didaktische Eignung und besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die gute Qualität der Promotion nachgewiesen wird, erforderlich. Weitere Voraussetzungen sind besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Den vollständigen Text des Hochschulgesetzes finden Sie unter http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/.

Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von zwei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Bei endgültigem Nachweis der pädagogischen Eignung ist die Übernahme als Professor*in in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen. Bei entsprechender Leistung ist eine Steigerung der Bezüge durch Leistungszulagen möglich.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule Flensburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich an. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Die Hochschule bietet Beratung, Information und Unterstützung bei der Suche nach einer adäquaten Beschäftigungsmöglichkeit für Ihre Partnerin oder Ihren Partner.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form (E-Mail: personal.bewerbungen@hs-flensburg.de) bis zum 13.10.2019 an den Präsidenten der Hochschule Flensburg, Herrn Dr. Christoph Jansen, Postfach 1561, 24905 Flensburg. Bitte fügen Sie Ihre vollständigen Unterlagen in maximal 3 Dokumenten im Format PDF mit einer Dokumentengröße von max. 10 MB –versehen mit Ihrem Namen- Ihrer Bewerbung hinzu.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Vorsitzende des Berufungsausschusses, Prof. Dr. Kirsten Rohrlack, per E-Mail unter kirsten.rohrlack@hs-flensburg.de oder telefonisch unter 0461/805-1465 gerne zur Verfügung.