Direkt zum Inhalt

Kometenhaft

Im Rahmen der Jahresausstellung des Max-Planck-Instituts und der Nacht der Wissenschaft in Göttingen wurde dieses Jahr die abgeschlossene Rosetta-Mission präsentiert. Mit dabei: Jesse Wilmot von der Hochschule Flensburg.

Jesse Wilmot von der Hochschule Flensburg bei der Ausstellung im Max-Planck-Institut.

Jesse Wilmot von der Hochschule Flensburg bei der Ausstellung im Max-Planck-Institut. privat

Jesse Wilmot von der Hochschule Flensburg bei der Ausstellung im Max-Planck-Institut.

privat

Jesse Wilmot von der Hochschule Flensburg bei der Ausstellung im Max-Planck-Institut.

privat

Im Rahmen der Kooperation des Max-Planck-Instituts (MPI) mit der Hochschule Flensburg haben Jesse Wilmot und sein Team für die Raumfahrtmission zum Kometen Rosetta ein 3D-gedrucktes Realmodell der Landestelle auf dem Kometen sowie ein gestengesteuertes VR-3D-Ansichts-Modell des Kometen entwickelt und außerdem auch eine Wanderausstellung konzipiert. Dies präsentierte Jesse Wilmot nun auf der Jahresausstellung des MPI und der Nacht der Wissenschaft in Göttingen. Eine Animation des texturierten Kometenmodells wurde als Großprojektion auf die Stirnseite des Max-Planck-Institutes für Sonnensystemforschung projiziert.