Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Einsatz von Moodle in der Hochschullehre: Mehr als nur Dateiablage

In der Veranstaltung "Einsatz von Moodle in der Hochschullehre" wird die fortgeschrittene Verwendung von Moodle besprochen und praktisch geübt.

Beschreibung

In der Veranstaltung "Einsatz von Moodle in der Hochschullehre" wird die fortgeschrittene Verwendung von Moodle besprochen und praktisch geübt.

In der Präsenzveranstaltung zu Beginn wird ein gemeinsamer Wissensstand  erarbeitet, um in der darauffolgenden semesterbegleitenden Online-Phase vertiefende Themen zu behandeln. Kurze Inputs wechseln sich mit praktischen Übungen ab. So erhalten die Lehrenden die Möglichkeit, selbst kleine Tests zu erstellen oder Peer Reviews in Moodle durchzuführen. In Kleingruppen und Partnerarbeiten werden die erstellten Aufgaben jeweils getestet und die Lehrenden erfahren so auch, wie sich diese für die Studierenden darstellen.

Seminarinhalte

Fortgeschrittene Verwendung von Moodle:

  • Wie können Selbsttests in Moodle erstellt werden?
  • Wie wird ein Peer Review in Moodle umgesetzt?
  • Wie kann die Interaktion in Moodle gefördert werden?

Weitere Themen können in Abstimmung mit den Teilnehmenden in die Veranstaltung aufgenommen werden.

Veranstaltungszeiele

Die Lehrenden sind nach der Veranstaltung in der Lage, weiterführende Tools in Moodle zu nutzen und diese sinnvoll in ihre eigene Lehre zu integrieren.

Zielgruppe

Alle in der Lehre Beschäftigten

Teilnehmendenzahl

max. 10

Referierende

Regina Schaller

Dauer

eintägig

Zeit

15.12.2017, 9:30 bis 15:00 Uhr

Ort

Gebäude Riga Raum 614

Anmeldung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Für Fragen stehen wir Ihnen unter hochschuldidaktik@campus-flensburg.de gerne zur Verfügung.

Ungefähr eine Woche vor Beginn der Veranstaltung erhalten Sie von uns per E-Mail detaillierte Informationen zum weiteren Verlauf und Ort der Veranstaltung. Sie erhalten für jede besuchte Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Team der Hochschuldidaktik behält sich vor, Veranstaltungen ggf. aus besonderen Gründen abzusagen (z.B. Krankheit der Referierenden, Unterschreiten der Mindestzahl an Anmeldungen).

Bei Abwesenheit ohne Krankschreibung oder rechtzeitiger Abmeldung (zwei Tage vorher) bei dieser Veranstaltung müssen für alle Statusgruppen 50 € erhoben werden.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.