Direkt zum Inhalt

Vorstudium

Zwei junge männliche Geflüchtete, einer ist von hinten und unscharf zu sehen, der andere schaut ihn fröhlich an und blickt dabei auch fast in die Kamera. Sie sitzen an einem Tisch, auf dem unscharf Flyer oder ähnliche bunte Dokumente zu erkennen sind.

In unserem Vorstudium können Sie sich ein Semester lang auf ein Studium an der Hochschule vorbereiten. Der Schwerpunkt liegt auf akademischem Deutsch, ergänzt durch Einführungen in einzelne Studiengänge.

Inhalt des Vorstudiums

Zeitraum und Dauer

Das Vorstudium fängt am 1. April an und läuft bis zum 21. Juli 2020. Gleich im Anschluss, am 22. Juli, findet die TestDAF-Prüfung hier an der Hochschule statt. Das Vorstudium umfasst ungefähr 24 Unterrichtsinheiten á 45 Minuten in der Woche, immer von Montag bis Freitag.

Inhalt

18 dieser Stunden sind Deutschunterricht, vier sind Deutschtutorien und zwei Stunden widmen sich dem Wissenschaftlichen Schreiben. Darüber hinaus wird es Einführungen in einzelne Studiengänge und die Hochschulstrukturen geben. Als Teilnehmer*innen im Vorstudium bzw. als Gasthörer*innen dürfen Sie auch Vorlesungen außerhalb der Unterrichtszeiten besuchen

Außerdem werden auch Exkursionen und soziale Veranstaltungen geplant und als Gasthörer*innen an der Hochschule werden Sie auch laufend über Veranstaltungen und Events informiert, die sich an immatrikulierte Studierende richten.

Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um sich bewerben zu können?

  • Nachweis des Fluchthintergrunds (geht aus Ihrem Ausweis hervor)
  • Deutschkenntnisse mindestens auf Niveau B1 (Wir erkennen nur TELC, TestDaf und Goethe-Zertifikate an.)
  • Einen Schulabschluss, der dem deutschen Abitur gleichwertig ist. Ihren ausländischen Abschluss müssen Sie über www.uni-assist.de anerkennen lassen. Haben Sie dies noch nicht getan, können wir in den meisten Fällen eine Vorabprüfung machen. Eine Gleichwertigkeitsbescheinigung von einer staatlichen Anerkennungsstelle akzeptieren wir auch.

Sie sind bereits Student*in?

Natürlich können Sie sich auch bewerben, wenn Sie schon ein Studium begonnen oder abgeschlossen haben. Allerdings ist hier dann noch zu klären, ob Sie für ein Studium BaföG-berechtigt wären.

Rechtliches und Finanzielles

Teilnehmer*innen im Vorstudium werden als Gasthörer*in an der Hochschule registriert. Eine Registrierung kostet 100 Euro. Für SGB II- oder AsylbLG-Empfänger und -Empfängerinnen besteht die Möglichkeit einer Befreiung.

Leider werden seit der Einführung des landesweiten Semestertickets keine Semestertickets an Gasthörer*innen angeboten. Für Teilnehmende, die außerhalb von Flensburg wohnen, bieten wir einen Fahrkostenzuschuss an.

Am 22. Juli findet die TestDAF-Prüfung hier an der Hochschule statt. Die Kosten für die TestDAF-Prüfung belaufen sich auf 195 Euro, die die Teilnehmer*innen im Vorstudium selber tragen müssen. Die Anmeldung findet ab dem 27. Mai 21020 über https://www.testdaf.de/ statt.

Weitere rechtliche Hinweise hat der DAAD in dieser Handreichung zusammengestellt.

Bewerbung

Senden Sie uns bitte zuerst eine E-Mail an vorstudium@hs-flensburg.de, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Bringen Sie zum Termin Ihre Schulzeugnisse, Sprachzertifikate und den Nachweis Ihres Status als Geflüchtete*r mit. Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, zeigen wir Ihnen, wie die Bewerbung über das Studierendenportal läuft.

Wohnungssuche

Wir unterstützen Sie gern auch bei der Wohnungssuche in Flensburg. Finden sich zwei bis drei Teilnehmende, die zusammen wohnen möchten, können sie gegebenenfalls eine Wohnung als WG anmieten. Weitere Informationen und Links zu Wohnungsangeboten finden Sie auch hier.

Kontakt