Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Bewusster Einsatz der Stimme in der Lehre. Ein praktisches Stimmtraining

Präsentieren, moderieren, beraten – wer als DozentIn an einer Hochschule lehrt, macht vor allem eins: sprechen. Damit wird die Stimme zum wichtigen Instrument. - In diesem Seminar sollen Sie das Phänomen Stimme theoretisch und in Einzel- und Paarübungen praktisch kennen lernen. Wir sprechen über die Gefahren stimmlicher Fehlbelastung, und Sie erhalten Hilfestellungen, wie Sie beginnen können, mit Ihrer Stimme in der Lehre gezielter umzugehen.

Beschreibung

Präsentieren, moderieren, beraten – wer als DozentIn an einer Hochschule lehrt, macht vor allem eins: sprechen. Damit wird die Stimme zum wichtigen Instrument, mit dem fachliche Kompetenz und pädagogische Haltung transportiert werden.
Um dieses Instrument bewusst einzusetzen, müssen Unterrichtende wissen, wie die Stimme funktioniert, welche Faktoren Einfluss nehmen, und wie es gelingt, die Stimme über viele Jahre der Lehre gesund und leistungsfähig zu erhalten.

Seminarinhalte

  • Anatomie und Physiologie der menschlichen Stimme
  • Schulung der Wahrnehmung von Haltung, Atmung, Stimme und Sprechweise
  • Erkennen und Verändern unterschiedlicher Spannungsverhältnisse im Körper
  • Körperanschluss der Stimme als Voraussetzung ihrer Kraft und Resonanz
  • Klang- und modulationsfähige Stimme durch Weite der Resonanzräume
  • Möglichkeiten, stimmlicher Überbelastung vorzubeugen
  • Verhalten im Notfall - was tun, wenn die Stimme versagt?

Lehrgangsziele

In diesem Seminar sollen Sie das Phänomen Stimme theoretisch und in Einzel- und Partnerübungen praktisch kennen lernen. Wir sprechen über die Gefahren stimmlicher Fehlbelastung, und Sie erhalten Hilfestellungen, wie Sie beginnen können, mit Ihrer Stimme in der Lehre gezielter umzugehen.

Zielgruppe:

Alle in der Lehre Beschäftigten

Kursleitung:

Petra Hornberger, Diplom Sprecherzieherin, Transaktionsanalytikerin, Stuttgart, www.sprechtrainerinnen.de

Zeit:

Montag, 08.05.2017 von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort:

ZHB, 111

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen, Fachbereich und Ihrer Statusgruppe bis eine Woche vor der Veranstaltung an unter: hochschuldidaktik@campus-flensburg.de.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.