Direkt zum Inhalt

Hochschuldidaktik: Methodenwerkstatt

In diesem Workshop lernen sie eine Vielzahl von aktivierenden Methoden für Vorlesung, Seminar und Übung kennen, mit denen Sie die Aktivität der Studierenden anheben, Lernprozesse gezielt unterstützen und vielleicht sogar das eigene Lehrvergnügen steigern können.

Beschreibung

In diesem Workshop lernen sie eine Vielzahl von aktivierenden Methoden für Vorlesung, Seminar und Übung kennen, mit denen Sie die Aktivität der Studierenden anheben, Lernprozesse gezielt unterstützen und vielleicht sogar das eigene Lehrvergnügen steigern können.
Darüber hinaus erarbeiten Sie einen individuell zugeschnittenen Methodenkoffer, aus dem Sie je nach Thema, Zielgruppe und Lehrsituation auswählen können.

  • Aktivierende Methoden und Unterrichtsmethoden kennen lernen und ausprobieren
  • „Schon wieder Gruppe“: Gruppenarbeit anleiten, durchführen und begleiten
  • Die Mischung machts: Kriterien für einen fundierten Methodenmix
  • Die eigene Methodenfreudigkeit im Blick: Welche aktivierenden Methoden passen zu meinem Lehrstil

Methoden:

Impulse, Selbstreflexion, Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, aktivierende Methoden, Selbertun

Zielgruppe:

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Teilnehmendenzahl:

max. 12

Referierende:

Stephanie von Below

Dauer:

eintägig

Zeit:

Freitag, 24.02.2017 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort:

ZHB, Raum 111

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen, Fachbereich und Ihrer Statusgruppe bis eine Woche vor der Veranstaltung an unter: hochschuldidaktik@campus-flensburg.de.

 

Die hochschuldidaktischen Angebote finden im Rahmen des Projekts „MeQS – Mehr StudienQualität durch Synergie“ statt und werden durch das BMBF finanziert. Die Veranstaltungen stehen allen Lehrenden der Verbundhochschulen Fachhochschule Kiel und Europa-Universität Flensburg offen.