Direkt zum Inhalt

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Grafikprogrammierung

 

Die Hochschule Flensburg verfügt über moderne Hörsäle und Labore auf einem großzügig ausgestatteten Campus. Die Fördestadt Flensburg ist durch ihre Lage an der Ostsee und ihre unmittelbare Nähe zu Dänemark ein beliebtes Urlaubsziel und bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

Im Fachbereich Information und Kommunikation der Hochschule Flensburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle (Teilzeit 50 v. H.) unbefristet zu besetzen:

 

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Grafikprogrammierung        

 

Sie werden vorwiegend im Bachelor-Studiengang Medieninformatik tätig sein. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehört die Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und die Betreuung von Übungen und Laboren im Bereich der Grafik-Programmierung. Ihre Lehrverpflichtung beträgt 12 Semesterwochenstunden.

 

Das Anforderungsprofil

 

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Medieninformatik oder einem vergleichbaren Gebiet
  • langjährige Erfahrung mit objekt-orientierten Programmiersprachen (C++, C# oder Java) und Werkzeugen (Versionsverwaltung, Unit-Tests)  
  • umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in Mathematischen Konzepten der 3D-Computergrafik
  • umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in der Programmierung mit OpenGL bzw. DirectX

 

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

 

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von Spielkonzepten

 

Wir bieten Ihnen

  • bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen eine Vergütung der Entgeltgruppe 13 TV-L
  • eine unbefristete Stelle
  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit auf einem schönen Campus im Hohen Norden
  • ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung 


 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

 

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum

 

21.01.2017

 

an die Kanzlerin der Hochschule Flensburg, Frau Sabine Christiansen, Postfach 15 61, 24905 Flensburg oder per E-Mail an personal.bewerbungen@hs-flensburg.de. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Für tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen die Personalabteilungsleiterin Frau D. Schläger-Carstensen unter Tel.: 0461 805-1519 oder per E-Mail: doerte.schlaeger@hs-flensburg.de gern zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr.-Ing. Knut Hartmann unter Tel.: 0461 805–1610 oder per E-Mail: knut.hartmann@hs-flensburg.de.